Back to Top

 

SV Löffelstelzen 1964 e.V.

05. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SV Elpersheim
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 1:2

 

150 SGM Loeffelstelzen
 

 
 Reserve
Ergebnis: SPIELFREI
SV Elpersheim
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (59.) 0:1 Nikola Ilic, (64.) 0:2 Alexander Ilic

Auch wenn das Ergebnis knapp und etwas glücklich war, ist der Sieg trotz allem verdient. In der ersten Halbzeit ging es ständig hin und her. Die erste große Chance hatte die SGM Löffelstelzen-Bad Mergentheim nach 15 Minuten durch Edison Hajra. Dessen Schuss wurde nur mit Mühe zum Eckball abgeblockt. Die größte Chance für Elpersheim mündete in einem Lattentreffer in der 26. Minute. Die Partie fand größtenteils im Mittelfeld statt und sie lebte von der Spannung. Im zweiten Durchgang gewann die SGM mehr und mehr die Oberhand. Trotzdem hatte der SV Elpersheim die erste Großchance in der 52. Minute. Nikola Ilic brachte Löffelstelzen-Mergentheim allerdings nur sieben Minuten später durch einen verwandelten Foulelfmeter mit 0:1 auf die Siegerstraße. Nach weiteren fünf Minuten baute sein Bruder Alexander die Führung aus, nachdem er alleine auf den Keeper zugelaufen war. Elpersheim wehrte sich nach Kräften gegen die drohende Niederlage und kam auch vereinzelt gefährlich vor das Tor der SGM. Das Anschlusstor zum 1:2 in der 90. Minute kam aber zu spät. Löffelstelzen-Bad Mergentheim brachte den Sieg nach einem mäßigen Spiel von beiden Seiten über die Zeit.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16



04. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SGM Loeffelstelzen  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 0:1

 

150 spvgg-gammesfeld
 

 
 Reserve
Ergebnis: 6:0
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim
  Spvgg Gammesfeld

1. Mannschaft

Tore :

Wieder wurde es nichts mit dem ersten Dreier der neuen Saison. Obwohl die SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim über das komplette Match hindurch das Spiel bestimmte, ging Gammesfeld als glücklicher Sieger vom Platz. Die Spielgemeinschaft hatte die Chancen auf dem Berg in Löffelstelzen, aber der Gast machte das entscheidende Tor. In der 2. Minute hätte die Heimelf schon in Führung gehen können, das schaffte aber der Gast in der 12. Minute mit dem ersten und einzigen Torschuß der 1. Hälfte. Timo Beck staubte nach einem Freistoß ab. Löffelstelzen/Mergentheim schaffte es trotz mehrerer ganz dicker Chancen nicht, den Ausgleich zu erzielen. Nach dem Wechsel spielte wieder nur eine Mannschaft und erarbeitete sich Möglichkeit um Möglichkeit. Der Pfostentreffer in der 50. Minute brachte die SGM am nächsten zum hochverdienten Ausgleich. Nur einmal gab Gammesfeld ein Torschuß in der 2. Hälfte auf das Tor ab, sie verteidigten den knappen Vorsprung aber geschickt. Je länger das Spiel dauerte, desto frustrierter wurde man auf Seiten der Spielgemeinschaft. Trotz weiterer hochkarätiger Chancen gelang es nicht mehr ein Tor zu erzielen.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16



03. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SGM Weikersheim Schaeftersheim
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 4:4

 

150 SGM Loeffelstelzen
 

 
 Reserve
Ergebnis: SPIELFREI
SGM TSV Weikersheim/Schäftersheim
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (24.) 0:1 Dustin Heling, (39.) 1:2 Fabio Michel, (45.) 1:3 Tobias Vierneißel, (65.) 3:4 Edison Hajra

Trotz vier geschossener Tore reichte es nicht zu einem Sieg in Weikersheim für die SGM Löffelstelzen-Bad Mergentheim. Mit Beginn der Partie entwickelte sich ein offenes Spiel. Ständig ging es hin und her. Erst mit dem Tor in der 24. Minute von Dustin Heling von der SGM Löffelstelzen-Bad Mergentheim bekam der Gast ein leichtes Übergewicht. Als dann ein Weikersheimer Spieler nach einer Ecke in der 36. Minute freistehend zum Ausgleich einköpfte, war das Spiel wieder offen. Die Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten. Nur drei Minuten später war Fabio Michel zur Stelle und drückte den Ball zur erneuten Führung ins Tor. In der 45. Minute gelang Tobias Vierneißel sogar das 3:1. Als dann schon alle auf den Halbzeitpfiff warteten gab es einen Handelfmeter für die Heimelf. So verkürzte sie vor der Pause noch auf 2:3. Nach dem Wechsel gewann Löffelstelzen-Bad Mergentheim immer mehr die Oberhand in diesem interessanten Match. Allerdings pfiff der Schiedsrichter in der 59. Minute erneut Elfmeter für Weikersheim. Dieses mal aber zu unrecht. Nichts desto trotz glichen die Roten erneut aus. Die Spielgemeinschaft Löffelstelzen-Bad Mergentheim war aber weiterhin spielbestimmend und spielte munter nach vorn. Sie wurde in der 65. Minute durch ein Tor von Neuzugang Edison Hajra belohnt. Obwohl sich die Heimelf bemühte gelangen ihr keine Torchancen. Wieder ein Fehler des Schiedsrichters in der 92. Minute, der ein klares Foul am Torwart nicht pfiff brachte Weikersheim das erneute Unentschieden.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16



02. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SGM Loeffelstelzen  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 1:2

 

150 tsv-doerzbach-klepsau
 

 
 Reserve
Ergebnis: 5:2
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim
  TSV Dörzbach-Klepsau

1. Mannschaft

Tore : (24.) 1:1 Dustin Heling

Eine unnötige und etwas unglückliche Niederlage musste die SGM Löffelstelzen-Bad Mergentheim im heimischen Stadion gegen den TSV Dörzbach-Klepsau zu ihrem Saisonauftakt hinnehmen. Anfänglich merkte man dem Gast die Wettkampfpraxis an und er zeigte etwas mehr Präsents auf dem Platz. In der 11. Minute schloss Marco Schmieg für den TSV nach einem schönen Spielzug freistehend zum 0:1 ab. Die SGM brachte dies allerdings nicht aus dem Konzept und sie drückte auf dem Ausgleich. Dieser gelang in der 24. Minute nach einem Fehler des gegnerischen Torwarts durch Dustin Heling. Bis zur Pause tat sich dann aber auf beiden Seiten nicht mehr viel. Nach dem Wechsel erwischte wiederum Dörzbach-Klepsau den besseren Start und erzielte nach nur vier Minuten durch einen Kopfball, nach Ecke, von Andreas Walter die erneute Führung. Löffelstelzen-Mergentheim kam danach immer besser ins Spiel und hatte in der 73. Minute einen Lattentreffer. In der Folge übernahm die SGM das Kommando und es entwickelte sich praktisch ein Spiel auf ein Tor. Der TSV kam nur noch mit gelegentlichen, nicht ungefährlichen Kontern vor das gegnerische Tor. Trotz hochkarätigen Chancen wollte für die Heimmannschaft kein Tor fallen. Selbst der Elfmeter in der Nachspielzeit fand an diesem Tag nicht den Weg in den Kasten von Dörzbach-Kleppsau.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16



SGM Löffelstelzen/Mergentheim gewinnt den Landwehr-Masters-Cup

 

Im Rahmen der Saisonvorbereitung hat die SGM am Vorbereitungsturnier in Gammesfeld teilgenommen. Beim Landwehr-Masters-Cup trafen Mannschaften aus Hohenlohe sowie dem benachbarten Bayern aufeinander.

Im ersten Spiel gegen den Bayrischen Bezirksligisten TSV 2000 Rothenburg endete das Spiel nach halbstündiger Spielzeit 0:0 Unentschieden. Die weiteren drei Spiele gegen den SC Wiesenbach, FC Billingsbach und FV Gebsattel wurden souverän gewonnen.

Positiv bewertete das Trainerteam Marcel Feuchtmüller und Sebastian Schumm, dass die Mannschaft im gesamten Turnier ohne Gegentor blieb und auch in jedem Spiel mehrere gute Torchancen herausgespielt wurden.

Die Mannschaft konnte bei der Siegerehrung den Wanderpokal entgegennehmen und feierte danach den verdienten Turniersieg.
Sebastian Schumm

  • 1_IMG_3164
  • 2_IMG_3165
  • 3_IMG_3161
  • 4_IMG_3160
  • 5_IMG_3162



Seite 5 von 5