Back to Top

 

SV Löffelstelzen 1964 e.V.

24. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SGM Loeffelstelzen
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 2:2

 

150 creglingen
 

 
 Reserve
Ergebnis: 1:3
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim   FC Creglingen

1. Mannschaft

Tore : (51.) 1:1 Tobias Vierneißel, (78.) 2:2 Jörg Lehmann

Stark ersatzgeschwächt ging die Mannschaft des Gastgebers SGM Löffelstelzen-Bad Mergentheim in die Partie. Nach anfänglichem abtasten, entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf dem Löffelstelzer Berg. Große Möglichkeiten blieben aber auf beiden Seiten aus. Erst in der 23. Minute ergab sich die erste nennenswerte Chance für die Gäste aus Creglingen. Der Lupfer ging aber nicht nur über den Torwart, sondern auch weit über die Querlatte. Zwei Minuten später hatte die Spielgemeinschaft ihre dicke Chance. Diesmal strich die Kugel nur knapp am Pfosten vorbei. Danach bekamen die Gastgeber das Spiel immer besser in den Griff. In der 42. Minute war aber der FC mit einem Weitschuss in den Torwinkel erfolgreich. Der Torschütze hieß Achim Feidel. So ging es in die Pause. Nach dem Wechsel gab die SGM den Ton an. Creglingen verteidigte geschickt und ließ nur wenig zu. Tobias Vierneißel schloss dann aber in der 52. Minute ein schön vorgetragener Angriff mit einer Direktabnahme zum Ausgleich ab. Die 57. Minute hatte es wieder in sich. Erst rettete die Latte nach einem Eckball für den FC, der seinerseits nach der Parade des SGM-Keepers eine Ecke zugesprochen bekam. Die verwertete Jan Gehringer mit dem Kopf zur erneuten Führung. In der Folge berannten die Gastgeber das Tor von Creglingen, die aber weiterhin wenig zuließen und ihrerseits immer wieder gefährliche Konter spielten. Jörg Lehmann verwandelte einen Strafstoß in der 78. Minute zum erneuten gerechten Ausgleich für Löffelstelzen-Bad Mergentheim. Die Gastgeber spielten weiter mutig nach vorn und versuchten den Dreier auf dem Berg zu halten, was aber nicht mehr gelang.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16

Reserve

Tore : (38.) 1:2 David Kehren

Eine herbe Niederlage musste die 2. Mannschaft der SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim gegen die Gäste aus Creglingen hinnehmen. Zu Beginn der Spielzeit agierte man wieder einmal zu nervös und ungenau und ließ den Gegner das Spiel machen. Hierdurch musste man einen Doppelschlag der Gäste in der 18. Minute und der 20. Minute hinnehmen. Erst danach wachten die Spieler der SGM langsam auf und versuchten ihr Spiel auf zu ziehen. Immer wieder kam man dem Gästetor gefährlich nahe, was auch in der 38. Minute mit dem Anschlusstreffer durch David Kehren belohnt wurde. Auch in der 2. Spielhälfte dominierte die SGM-Mannschaft das Spiel weitgehendste, konnte aber die vielen Tormöglichkeiten nicht zu ihrem Gunsten verwandeln. Kurz vor Spielende musste man dann nach einem langen schnellen Konter der Gäste sogar noch das 1:3 hinnehmen.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10


23. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SV Westernhausen
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 2:1

 

150 SGM Loeffelstelzen
 

 
 Reserve
Ergebnis: 1:2
SV Westernhausen
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (85.) 2:1 Henning Westphal

Die Spielgemeinschaft Löffelstelzen/Bad Mergentheim präsentierte sich an diesem Spieltag ganz und gar nicht als Aufstiegskandidat.
Der SV Westernhausen trat als kämpferische Einheit auf und kompensierte so spielerische Mängel. Auch wenn der Platz mit Löchern übersäht war und das kombinieren sehr erschwerte, tat sich der Gast aus dem Taubertal sehr schwer überhaupt ins Spiel zu finden. Dem Führungstreffer für die Jagsttäler kurz vor der Pause, ging ein kapitaler Fehler in der SGM Abwehr voraus. Auch nach dem Wechsel war der SV das aggressivere Team und unterbrach immer wieder den Aufbau des Spiels der SGM. Diese fand kein Mittel gegen das Pressing der Roten. Zehn Minuten vor Ende des Spiels konnten diese die Führung sogar noch ausbauen. Löffelstelzen-Mergentheim bemühte sich zwar bis zum Schluss, aber außer dem Anschlusstor durch Henning Westphal in der 85 Minute gelang nicht mehr viel.

Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12


Reserve

Tore : (60.) 1:1 Peter Müller, (68.) 1:2 Benjamin Fischer

Das Spiel begann überaus unglücklich für die Reserve der Spielgemeinschaft Löffelstelzen / Bad Mergentheim. Der Gastgeber Westernhausen konnte schon Frühzeit mit Hilfe eines SGM-Spielers in Führung gehen. Bei einem Freistoß vor dem SGM-Strafraum köpfte ein eigener Spieler den Ball unhaltbar ins eigene Tor. So unter Zugzwang versuchte die Spielgemeinschaft zwar schnell den Ausgleichstreffer zu erzielen, doch in der ersten Spielhälfte klappte dies überhaupt nicht. Zu unkonzentriert und ungefährlich waren die wenigen Angriffe in Richtung Tor der Gastgeber. Erst nach dem Seitenwechsel kam die Spielgemeinschaft immer besser in Spiel. Immer wieder kam man dem Tor von Westernhausen gefährlich nahe. Nach einem Zuspiel aus dem Mittelfeld auf den vorne stehenden Peter Müller konnte dieser allein stehend vor dem Torwart endlich zum erlösenden 1:1 Ausgleichstreffer einlochen. Zum Ende der Spielzeit erhöhte die SGM dann weiter auf 1:2 als nach einem Eckball Hereingabe Benjamin Fischer den Ball ins Tor versenkte..
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08


22. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SGM Loeffelstelzen
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 2:0

 

150 spvgg-apfelbach-herrenzimmern
 

 
 Reserve
Spielfrei
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim   SpVgg Apfelbach/Herrenzimmern

1. Mannschaft

Tore : (71.) 1:0 Dustin Heling, (75.) 2:0 Henning Westphal

Am Anfang etwas Schwer aber zum Schluss ein verdienter Sieg für die SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim. Die SGM war von der ersten Spielminute an spielbestimmend und setzten die Gäste aus Apfelbach gehörig unter Druck. Leider versäumt man es aus den mehr als zahlreichen Tormöglichkeiten nutzen zu ziehen. Mit einem torlosen Remie ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kam Apfelbach besser ins Spiel zurück und kam dem Tor der Gastgeber das ein oder anderemal gefährlich nahe. Erst gegen Beginn der letzten halben Stunde übernahm die SGM wieder das Spielgeschehen und mit den Toren von Dustin Heling in der 71. Minute und Kapitän Henning Westpahl in der 75. Minuten wurde dies auch mit Erfolg gekrönt. Apfelbach versuchte zwar noch bis Ende der Spielbegegnung wenigstens den Anschlusstreffer zu erzielen aber mit guter Abwehrleistung auf Seiten der Gastgeber wurde dies immer wieder zunichte gemacht.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13





21. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 TV Niederstetten
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 2:2

 

150 SGM Loeffelstelzen
 

 
 Reserve
Ergebnis: 1:4
TV Niederstetten
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (9.) 0:1 Nicola Ilic, (56.) 0:2 Nicola Ilic


Reserve

Tore : (28.) 0:1 Witalis Wasemüller, (38.) 0:2 Stefen Hoffmann, (60.) 0:3 Peter Müller, (85.) 1:4 Calm Gaitan


20. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SGM Loeffelstelzen
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 3:2

 

150 SGM Weikersheim Schaeftersheim
 

 
 Reserve
Spielfrei
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim   SV Elpersheim

1. Mannschaft

Tore : (2.) 1:0 Nikola Illic, (55.) 0:2 Tobias Vierneißel, (60.) 3:0 Daniel Höfer

Die SGM gewinnt im Deutschorden Stadion gegen den Gast von SV Elpersheim mit 3:2. Die Heimmannschaft führt nach 60 Minuten sovären mit 3:0 und macht es zum Schluss nochmal richtig spannend.
Schwierige Spielverhältnisse für alle 22 Mannen, vorallem die Torhüter mussten bei jedem Ball auf das Tor voll konzentriert sein.
Die Heimmannschaft erwichte an diesem Spieltag den besseren Start und ging bereits nach 2 Minuten durch Nikola Illic in Führung. Die Hausherren drängten in der Folge auf ein weiteres Tor, während die Gäste Probleme im Spielaufbau hatte. Bis zur Halbzeit gab es keine nenneswerte Torchancen. Somit wurde beim 1:0 die Seiten gewechslt.
Im zweiten Durchgang konnten die Spieler der SGM T. Vierneißel und D. Höfer innerhalb von 5. Minuten zwischenzeitlich auf 3:0 erhöhen. Als alle Zuschauer dachten das Spiel sein gelaufen, konnte Wischke mit einen Freistoß in der 70 Minute auf 1:3 verkürzen. Die Gäste bauten weiter Druck auf das SGM Tor und die Hausherren konnten ihre Konter nicht zielstrebig zu Ende spielen. So kam es wie es kommen musste und wiederrum Wischke konnte mit einer direktverwandelten Ecke erneut verkürzen. Obwohl die Gäste sich mit gelb-roten Karten selber dezimierten, hatten sie noch in der 90. Spielminute einen Lattentreffer.
In der fünfminütigen Nachspielzeit konnte die SGM geschickt mit langen Bällen den Sieg über die Zeit bringen.
Witalij Wasemüller




19. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 spvgg-gammesfeld
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 0:2

 

150 SGM Loeffelstelzen
 

 
 Reserve
Ergebnis: 2:4
Spvgg Gammesfeld
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (14.) 0:1 Dustin Heling, (56.) 0:2 Henning Westphal

Die SGM Löffelstelzen-Bad Mergentheim hat sich den Sieg in Gammesfeld mehr als verdient. Zu Beginn war die Partie noch weitestgehend ausgeglichen. Mit zunehmender Spieldauer aber, bekam der Gast mehr und mehr die Oberhand. Wobei auch die Spielvereinigung nicht ungefährlich agierte. In der 14. Minute brachte Dustin Heling die SGM nach einer tollen Kombination auf die Siegesstraße. Löffelstelzen-Mergentheim war viel präsenter und gewann mehr Zweikämpfe als die Heimelf. Auch nach dem Wechsel zeigten die Taubertäler mehr Siegeswillen und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor von Gammesfeld. Die wiederum versuchten alles, um den Ausgleich zu erzielen, blieben aber ein ums andere Mal in der gut gestaffelten Hintermannschaft hängen. Henning Westphal ließ in der 56. Minute durch seinen Treffer dann keinen Zweifel mehr aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Nur dem überragend haltenden Keeper von Gammesfeld war es zu verdanken, dass sein Team nicht höher verloren hat.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16


Reserve

Tore : (33.) 1:1 Michael Müller, (38.) 1:2 Michael Müller, (41.) 1:3 Tobias Haug, (68.) 2:4 David Kehren


Seite 2 von 5