Back to Top

 

SV Löffelstelzen 1964 e.V.

18. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe 2016/2017 -  19.03.2017

1. Mannschaft

Ergebniss 2:0
 
Reserve

Ergebniss 1:1
SGM SV Löffelstelzen / VfB Bad Mergentheim   SC Wiesenbach

1. Mannschaft

Tore :(68.) 1:0 Max Vierneißel, (75.) 2:0 Alexander Illic

Die SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim fährt vor heimischen Publikum verdient die ersten drei Punkte der Rückrunden ein.
Beide Mannschaften haben sich im ersten Durchgang auf die Defensive konzentriert und somit gab es wenige Strafraumszenen. Gefährlich wurde es ab und an lediglich durch Standardsituationen. Hier hatten die Hausherren einige aussichtsreiche Freistöße, die aber nur selten einen Abnehmer fanden. Gefährlich wurde es kurz vor der Pause, als die Gäste einen Kopfball an den Außenpfosten setzten.
Nach dem Seitenwechsel hatte die Heimmannschaft ein leichtes Übergewicht und erspielte sich zwei gute Einschussmöglichkeiten, die leider nicht in Tor umgemünzt werden konnten. In der 68. Spielminute erlöste Max Vierneißel seine Anhänger, als er einen Abpraller Vollspann in den Giebel setzte. Sieben Minuten später erhöhte Illic auf 2:0 und machte abermals den Unterschied. Die letzten 15 Minuten verwalteten die Hausherren die Führung und freuten sich über die ersten Punkte der Rückrunde.
Witalij Wasemüller

  • IMG_4655_1
  • IMG_4669_1
  • IMG_4674_1
  • IMG_4679_1
  • IMG_4684_1
  • IMG_4687_1
  • IMG_4697_1


Reserve

Tore : (80.) 1:1 Moustafa Scheref

Zwei gleich starke Mannschaften sahen die Zuschauer bei diesem Reservespiel zwischen der SGM und dem Gast aus Wiesenbach. Beide Mannschaften zeigten sich spielfreudig und erspielten sich zahlreiche Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Doch erst nach dem Seitenwechsel gelang dem SC Wiesenbach das erste Tor des Tages nach einem schnell durchgeführten Konter. Die SGM-Spieler setzten alles daran mit einem Treffer aufzuschließen, doch dauerte dies bis zur 80. Minute bis dies durch Moustafa Scheref endlich gelang. Der gleiche Spieler konnte nur wenige Minuten abermals ein Tor erzielen, das aber vom Schiedsrichter leider wegen Abseits zurück gepfiffen wurde.
Andreas Konrad

  • IMG_4602_1
  • IMG_4605_1
  • IMG_4626_1
  • IMG_4633_1
  • IMG_4639_1
  • IMG_4646_1

Neuer Trainerstab ab der neuen Saison 2017/2018 bei der SGM

„Der Weg führt nur über die Jugend“

Sascha Höfer (Mitte) kehrt zur neuen Saison zu seinen Wurzeln zurück und übernimmt das Traineramt beim Fußball-A-Ligisten SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim. Er bringt dazu seine Assistenten Steffen Ehmann (links) und Miroslav Vasiv mit.


Eine homogene Mannschaft, der Klassenerhalt und die Stärkung der Jugend das sind die wesentlichen Eckpunkte, die der neue Trainerstab der SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim ab der kommenden Saison bei seiner Arbeit verfolgen wird. Cheftrainer Sascha Höfer sowie seine Assistenten Steffen Ehmann und Miroslav Vasic sind nach jetzigem Stand für die nächsten zwei Jahre verpflichtet.

In der A-Klasse etablieren

"Daran halten wir auch fest, falls die SGM diese Saison absteigen sollte", bekräftigt Sascha Höfer und gibt zugleich die Marschrichtung für sein neues Team an: "Bei diesem auf mehrere Jahre angelegten Projekt ist das primäre Ziel, die SGM in der A-Klasse fest zu etablieren". Dabei sind sich die neuen Trainer durchaus ihrer schweren Aufgabe bewusst, die sie sich mit diesem ausgegebenen Ziel selbst stellen. "Der Anspruch innerhalb der Ligen nimmt immer mehr zu", so Miroslav Vasic. "Der Klassenerhalt ist da eine Riesenaufgabe." Zentral für dieses Vorhaben ist dem Trainerteam, die in allen Bereichen kränkelnde Mannschaft - so wurde beispielsweise der komplette Sturm verloren - vor allem durch einheimische Spieler wieder aufzubauen und ihr Substanz einzuhauchen. "Auch die Reserve darf nicht wegbrechen", betont Sascha Höfer. "Sie ist ein guter Anfang für die jungen Spieler". "Der Weg führt nur über die Jugend", bekräftigt Vasic. So kommt ihm auch die Aufgabe in dem Dreierbündnis zu, eine Mittlerstelle zwischen den Jugendmannschaften beider Vereine und der SGM herzustellen und für einen regen Austausch zu sorgen. In der Vorbereitung gelte es zunächst, sich ein Bild von dem bestehenden Kader zu machen, so Sascha Höfer, "und dann punktuell Verstärkungen vorzunehmen." Vorgesehen seien für die erste Mannschaft 16 Spieler.

"Damit lassen sich eventuelle verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren. Aber es entsteht auch ein gewisser Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft, der sich positiv auf die Leistung jedes Einzelnen auswirken kann", erklärt Höfer. Über seine Spielausrichtung und seine Taktik wollte der Cheftrainer noch nicht allzu viel verraten. Allerdings betont er, dass ihm die Faktoren Disziplin, Kondition und Ausdauer auf Seiten seiner Spieler wichtig seien. Zudem wolle man aus einer gut organisierten Grundordnung heraus Fußball spielen. Das Gespann Höfer-Ehmann-Vasic kann bereits auf eine längere Zusammenarbeit zurückblicken, wie aktuell als Trainerstab bei der SGM Markelsheim/Elpersheim. "Wir verstehen uns als Team und ergänzen uns bei Entscheidungsfindungen", berichtet Steffen Ehmann. Höfer und Vasic haben zudem beide schon eine weit zurückreichende VfB-Historie.

"Herzensangelegenheit"

"Für mich ist die Arbeit bei der SGM eine Herzensangelegenheit", erklärt Sascha Höfer. "Ab meinem sechsten Lebensjahr lief ich regelmäßig für den VfB auf."

Umso wichtiger sei ihm, dass die Jungs bei der SGM spielen, weil es ihnen Spaß mache, sie Mergentheimer beziehungsweise Löffelstelzer seien und eine Verbundenheit zu ihrem Heimatverein spüren: "Im Bewusstsein der Spieler soll es um das ,Wir-Gefühl' gehen." kah


Quelle: © Fränkische Nachrichten, Samstag, 11.03.2017

17. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe 2016/2017 -  12.03.2017

  1. Mannschaft

Ergebniss 2:1
 
Reserve

Ergebniss 1:2
SC Amrichshausen
  SGM SV Löffelstelzen / VfB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (82.) 1:1 Michael Krischke

Reserve

Tore : (52.) 1:1 Christop Melzer, (54.) 1:2 Dominik Stierle

16. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe 2016/2017 -  05.03.2017

1. Mannschaft

Ergebniss 2:4
 
Reserve

Ergebniss 1:6
SGM SV Löffelstelzen / VfB Bad Mergentheim   1. FC Igersheim

1. Mannschaft

Tore :(70.) 1:3 Alexander Ilic. (84.) 2:3 Calm Caitan

Verkehrte Welt im Deutschorden-Stadion: Die SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim macht das Spiel, Igersheim die Tore !
Von Beginn an waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft und erspielten sich in der ersten Halbzeit drei aussichtsreiche Chancen. Als Igersheim zum ersten Mal in Gegners Strafraum kamen, konnte der Spieler nur durch Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Hörner in der 20 Minute zur Führung. Eine ähnliche Situation führte in der 42. Minute wiederum zum Foulelfmeter, den Hörner erneut einnetzte. Nach dem Seitenwechsel hätten die Gastgeber ebenfalls einen Strafstoß bekommen können, als Spielertrainer Limbrunner gefoult wurde. Im Gegenzug war es abermals Hörner der auf 3:0 erhöhte. In der 70 Minute konnte Illic endlich ein Tor für seine Farben erzielen. Gaitan konnte 14 min später auf 3:2 verkürzen und die SGM drückte auf den Ausgleich. Als dieser in der Luft lag, nutze Lugner einen Konter und markierte den Endstand.
Witalij Wasemüller

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15


Reserve

Tore : (54.) 1:4 Robert Janesch

Auch an diesem Spieltag war nichts für die Reserve der SGM SV Löffelstelzen / VfB Bad Mergentheim drinnen. Gegen den Tabellenersten konnte man einfach nicht mithalten und lag bereits nach 24 Minuten mit 0:3 im Rückstand. Hin und wieder kamen die SGM Spieler zwar mal vor das Tor der Gäste, konnte aber nichts Nennenswertes daraus erzielen. Nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Igersheim dann sogar weiter auf 0:4. Zwar konnte Robert Janesch in der 54. Minute endlich den ersehnten Anschlusstreffer zum 1:4 erzielen, doch war dieser nur von kosmetischer Natur. Igersheim ließ sich nicht im Spielablauf beirren und beherrschte weiterhin das Spielgeschehen und konnte bis zum Schlusspfiff mit noch zwei weiteren Toren das Endergebnis auf 1:6 erhöhen.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06

15. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe 2016/2017 -  19.11.2016

1. Mannschaft

Ergebniss 1:4
 
Reserve

SPIELFREI
SGM SV Löffelstelzen / VfB Bad Mergentheim   SGM TSV Markelsheim /
SV Elpersheim

1. Mannschaft

Tore : (07.) 1:0 Peter Müller

14. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe 2016/2017 -  13.11.2016

  1. Mannschaft

Ergebniss 2:0
 
Reserve

Ergebniss 3:1
TSV Dörzbach / Klepsau
  SGM SV Löffelstelzen / VfB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore :

Wieder einmal konnte die 1. Mannschaft der SGM nur von sich selber geschlagen werden. In der gesamten Spielzeit konnte man sehr gut gegen den Gastgeber Dörzbach mithalten und kam mit guten Spielzügen dem Tor der Gäste immer wieder gefährlich nahe. Auch Dörzbach hatte zahlreiche Möglichkeiten in Führung zu gehen, konnte dies aber ebenso wie die SGM nicht konsequent verwerten. Viele rechneten schon mit einem Torlosen Remis, als Dörzbach plötzlich nach einem katastrophalen Abwehrfehler auf Seiten der SGM vor dessen Tor standen und die überaschende Führung erzielten. Die SGM Spieler versuchten danach alles um noch den rettenden Ausgleichstreffer zu erzielen, wurden aber wie schon so oft in den vergangenen Spieltagen nicht mit Erfolg belohnt. Man musste sogar mit dem Spielabpfiff nach einem schnellen Konter der Gastgeber noch das 2:0 hinnehmen.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_01_1
  • Bild_02
  • Bild_02_1
  • Bild_03
  • Bild_03_1
  • Bild_04
  • Bild_04_1
  • Bild_05
  • Bild_05_1
  • Bild_06
  • Bild_06_1
  • Bild_07
  • Bild_07_1
  • Bild_08
  • Bild_08_1


Reserve

Tore : (74.) 1:1 Michael Müller

Wieder einmal musste die 2. Mannschaft trotz gutem Spiel als Verlierer vom Platz gehen. In der ersten Halbzeit konnte man sehr gut mit dem Gastgeber Dörzbach mithalten und erspielte sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Doch wie schon so oft in den vergangen Spielen machten die Gegner die Tore zuerst. Kurz vor der Halbzeitpause musste man den 1:0 Rückstand hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel machten beide Mannschaften weiter wie in der ersten Spielhälfte. In der 74. Minute wurde dann endlich die SGM mit einem Kopfballtor durch Michael Müller zum 1:1 belohnt. Doch nach einem gelb-roten Platzverweis auf Seiten der SGM brach dessen Spielfluss zusammen und Dörzbach konnte bis zum Spielende mit zwei weiteren Toren mit 3:1 als Sieger vom Platz gehen.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
 

Seite 3 von 6