Back to Top

 

SV Löffelstelzen 1964 e.V.

23. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SGM Loeffelstelzen  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 1:3

 

150 SV Mulfingen
 

 
 Reserve
SPIELFREI
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim
  SV Mulfingen

1. Mannschaft

Tore : (45.) 1:0 Nicola Ilic

Keine Blöße gab sich die Spielgemeinschaft Löffelstelzen/Bad Mergentheim gegen den Tabellenführer SV Mulfingen. Beide Mannschaften spielten von Beginn an kampfstark und waren auf einen Sieg aus. In der ersten Halbzeit war die SGM sogar einen Tick agressiver als die Gäste und erspielten sich mehrer Tormöglichkeiten. Aber erst kurz vor der Ende der ersten Halbzeit gelang Nikola Ilic der ersehnte Führungstreffer für die SGM. Nach dem Seitenwechsel begannen die Gäste aus Mulfingen druckvoller und kamen nun immer wieder gefährlich vor das Tor der Spielgemeinschaft. Mit einem Freistoßschuß von Christop Müller, den der SGM Torhüter nicht sicher klären konnte, glich Mulfingen in der 67. Minute zum 1:1 aus. In der Folge war es wiederumg Nicola Ilic, der die erneute Führung auf dem Fuß hatte; leider ging der Schuß an das Außennetz. Nur wenige Minuten später konnten dann die Gäste mit einem direkt verwandelten Freistoßtor von Jochen Beez zum 1:2 in Führung gehen. Die SGM versuchte zwar im Anschluß mit mehreren erfolglosen Chancen den Ausgleichstreffer zu erzielen doch mit einem Foul an einem Mulfinger Spieler im SGM Strafraum und den daraus resultierenden Elfmeter erhöhte Bernhard Diemer in der 90. Minute zum 1:3 Endstand.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12


 

 

22. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe

150 spvgg-apfelbach-herrenzimmern      1. Mannschaft    
Ergebnis: 1:4

150 SGM Loeffelstelzen

 
 Reserve
Spielfrei
SpVgg Apfelbach/Herrenzimmern
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (7.) 0:1 Henning Wetsphal, (24.) 0:2 Tobias Vierneissel, (45.) 0:3 Julian Baier, (59.) 0:4 Alexander Ilic

Keine Blöße gab sich die Spielgemeinschaft Löffelstelzen/Mergentheim bei ihrem Gastspiel in Apfelbach. Die Heimelf hatte zwar den ersten Torschuß in Form eines Kopfballes, aber danach diktierte die SGM das Geschehen. Apfelbach suchte ihr Heil mit englischem Stil. Aber mit ihrem „Kick and Rush" bissen sie sich an dem SGM-Abwehrverbund die Zähne aus. Löffelstelzen/Mergentheim agierte dagegen mit Kombinationsfußball. Auch wenn nicht jede Aktion klappte, kam die Mannschaft immer wieder gefährlich vor das Tor von Apfelbach. In der 7. Minute überlupfte Henning Westphal den Torhüter der SpVgg und erzielte so das 1:0 für sein Team. Obwohl Tobias Vierneissel von der Körpergröße her unterlegen war machte er doch mit dem Kopf in der 24. Minute das 2:0 für Löffelstelzen/Mergentheim. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Julian Baier mit einem Nachschuss auf 3:0. Nach dem Wechsel machte die SGM genauso weiter wie in Halbzeit eins. Nach einer herrlichen Aktion in der 59. Minute legte Henning Westphal dem heranstürmenden Alexander Ilic mustergültig zum 4:0 auf. Obwohl sich an den Spielweisen beider Mannschaften nichts änderte, mussten die Zuschauer lange auf das nächste Tor warten. Mit der ersten echten Torchance in der 90. Minute gelang der Heimelf nach einem schönen Spielzug der Ehrentreffer zum 4:1.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16

 


21. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SGM Loeffelstelzen  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 4:1

 

150 TV Niederstetten
 

 
 Reserve
Ergebnis: 0:0
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim
  TV Niederstetten

1. Mannschaft

Tore : (13.) 1:1 Henning Westphal, (53.) 2:1 Alexander Ilic, (81.) 3:1 Michael Dörschner, (91.) 4:1 Alexander Ilic

Einen hochverdienten Sieg fuhr die SGM Löffelstelzen/Mergentheim im Stadion gegen den Tabellenzweiten ein. Beide Mannschaften waren hoch motiviert und auf einen Dreier programmiert. Nach Sieben Minuten ging der Gast aus Niederstetten etwas überraschend nach einem Missverständnis im SGM-Abwehrverbundes trotz eigenem Ballbesitz durch Daniel Eckert in Führung. Die Spielgemeinschaft blieb aber unaufgeregt bei ihrem Konzept und übernahm die Initative. In der 13. Minute war Henning Westphal mit einem Solo erfolgreich und erzielte den Ausgleich. Bis zum Wechsel hatte die SGM mehr Spielanteile, aber auch der TVN war durch Konter stets gefährlich. Im Durchgang Zwei blieb Löffelstelzen/Mergentheim weiter hoch konzentriert und wollte unbedingt den Sieg. Alexander Ilic brachte die Heimelf mit einem Foulelfmeter in der 53. Minute in Führung. Obwohl nur wenige Minuten später die SGM durch eine Gelb-Rote Karte dezimiert wurde, spielte die Mannschaft weiter nach Vorn und lief in Unterzahl das Doppelte. Niederstetten wollte unbedingt den Ausgleich, aber Löffelstelzen/Mergentheim hielt dagegen und kam ihrerseits immer wieder gefährlich vor das TVN-Tor. In der 81. Minute fiel durch Michael Dörschner per Kopf nach einem scharfgeschossenen Freistoss von Ilic die Vorentscheidung zum 3:1. Wütende Angriffe vom TV Niederstetten folgten. Aber wiederum Alexander Ilic blieb es vorbehalten das letzte Tor der Partie in der 91. Minute zu erzielen.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16


 

 Reserve

Tore :

Mit einem alles in allem gerechten und torlosen Unentschieden endete die Partie gegen den Tabellenführer TV Niederstetten für unsere 2. Mannschaft. Im ersten Durchgang war die SGM Löffelstelzen/Mergentheim das agilere Team, allerdings fehlte der Torerfolg. In der 2. Halbzeit war dann der TVN etwas präsenter, aber auch ihnen wollte an diesem Tag kein Tor gelingen. Beide Abwehrreihen leisteten gute Arbeit und so geht die Punkteteilung in Ordnung.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08


20. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe

150 1-fc-taubertal-tauberrettersheim      1. Mannschaft    
Ergebnis: 1:2

150 SGM Loeffelstelzen

 
 Reserve
Ergebnis: 2:3
SGM Taubertal / Röttingen
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (45.) 1:1 Alexander Ilic, (47.) 1:2 Michael Döschner

Eine sehr intensiv geführte Partie sahen die Zuschauer in Röttingen. Im ersten Durchgang egalisierten sich beide Teams. Es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, ohne allerdings unfair zu sein, das meistens im Mittelfeld stattfand. Beide Abwehrreihen ließen dem Gegner kaum Torszenen zu, so dass die Spannung im Vordergrund stand. Erst kurz vor dem Ende der 1. Halbzeit wurde es gefährlich. Jo Löbert von der SGM Taubertal/Röttingen staubte in der 40. Minute aus kurzer Distanz ab, nachdem der Ball vom Pfosten abprallte. In der 45. Minute führte wieder ein Pfostentreffer auf der anderen Seite letztendlich zu einem Tor. Der Torwart von Taubertal/Röttingen klärte den abprallenden Ball zur Ecke. Diese zirkelte dann Alexander Ilic direkt ins kurze Eck zum 1:1 Halbzeitstand. Nach dem Wechsel machte die SGM Löffelstelzen/Mergentheim mächtig Druck. Mit einem sehenswerten Fallrückzieher gelang Michael Döschner in der 47. Minute das 2:1 für den Gast. Danach wogte das Spiel wieder hin und her. Taubertal/Röttingen wollte mit aller Macht den Ausgleich, aber auch Löffelstelzen/Mergentheim versteckte sich nicht. Sie wollten nicht nur die Führung verwalten, sondern mit einem weiteren Tor für die Entscheidung sorgen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und so blieb es bis zum Schlußpfiff äußerst spannend..

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16

 

 Reserve

Tore : (25.) 1:1 Manuel Honikel, (60.) 2:2 Robert Ray, (65.) 2:3 Jens Oertel


  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08

19. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SGM Loeffelstelzen  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 7:1

 

150 sv-berlichingen-jagsthausen
 

 
 Reserve
Ergebnis: 5:1
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim
  SV Berlichingen / Jagsthausen

1. Mannschaft

Tore : (6.) 1:0 Julian Baier, (9.) 2:0 Henning Westphal, (35.) 3:0 Marco Höfer, (55.) 4:1 Henning Westphal, (61.) 5:1 Tobias Vierneißel, (76.) 6:1 Henning Westphal, (79.) 7:1 Henning Westphal

Mit einem Paukenschlag startete die Spielgemeinschaft Löffelstelzen-Mergentheim 2014. Bei frühlingshaftem Wetter bescherte die Mannschaft ihre Fans nicht nur mit einer außerordentlich kämpferischen Leistung, auch spielerisch überzeugte sie übers ganze Spiel hinweg. Von Anfang an zeigte sie wer Herr auf dem Berg ist und setzte Berlichingen gehörig unter Druck. Die frühen Tore durch Julian Baier und Henning Westphal in der 6. und 9. Minute brachten dann auch die nötige Sicherheit. Das 3:0 in der 35. Minute durch Marco Höfer schien die Vorentscheidung zu sein. Berlichingen-Jagsthausen gab sich aber zu keiner Zeit auf und verkürzte kurz vor dem Halbzeitpfiff auf 3:1. Nach dem Wechsel trat die SGM genauso Entschlossen auf wie zu Beginn der Partie. Obwohl sich die Jagsttäler energisch gegen die drohende Niederlage wehrten hatten sie an diesem Tag nichts gegen die bestens eingestellte Mannschaft des Trainerteams Schabert, Schumm, Scheidle auszurichten. Henning Westphal und Tobias Vierneißel in der 55. und 61. Minute machten alles klar für die SGM. Mit seinen Treffern 3 und 4 in der 76. und 79. Minute setzte Westpahl noch eins drauf. Der SV Berlichingen-Jagsthausen trat als absolut fairer Verlierer auf und würdigte nach dem Spiel die starke Leistung der SGM.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16

 

 Reserve

Tore : (21.) 1:1 Patrick Blazik, (52.) 2:1 Patrick Blazik (Elfmeter),  (60.) 3:1 Patrick Blazik, (65.) 4:1 Nikola Illic, (78.) 5:1 Patrick Blazik

Mit einem torreichen Sieg gegen die Gäste aus Berlichingen startete die 2. Mannschafte der SGM in die Rückrunde. Zuerst sah es nicht danach aus, als Berlichingen mit einem unhaltbaren Weitschuß in der 15. Minute das erste und für Sie das einzige Tor erzielten. Doch die SGM-Spieler gaben sich noch nicht geschlagen und kämpften druckvoll auf den Ausgleichstreffer der nur 6. Minuten später durch Patrick Blazic erzielt wurde. Blazik war es auch, der den Torregen weiter erhöhte. Mit Toren in der 52. Minute (Elfmeter), 60. Minute und 78. Minute wurde er Torschützenkönig des Tages. Berlichingen hingegen konnte in der gesamten Spielzeit nur wenig entgegen setzen und musste sich der Spielgemeinschaft geschlagen geben.
Andreas Konrad

  • IMG_7794
  • IMG_7796
  • IMG_7799
  • IMG_7803
  • IMG_7809
  • IMG_7821
  • IMG_7838

12. Sanitätshaus-Seitz-Cup

Die SGM SV Löffelstelzen/VfB Bad Mergentheim hat vor zahlreichen Zuschauern den „Sanitätshaus-Seitz-Cup" gewonnen. Der A-Ligist gewann den zum 12- Mal vom VfB Bad Mergentheim ausgerichtete Hallenturnier gegen den SV Wachbach mit 5:2 nach Neunmeterschießen. Im Spiel um Platz drei setzte sich der TSV Markelsheim gegen den TSV Krautheim ebenfalls nach Neunmeterschießen durch.
Schon am ersten Turniertag kristallisierten sich mehrere Mannschaften heraus, die den Anspruch hatten sich für die Endrunde und die Finals zu erreichen. Erwartungsgemäß zeigten 4 Bezirksligisten, SV Wachbach, SSV Gaisbach, TSV Krautheim und der SV Ungerhausen einen schönen Hallenfußball und sammelten entsprechend Punkte für die Viertelfinalspiele. Die Mannschaft aus Markelsheim hatte am zweiten Turniertag den besseren erwischt und kam wie auch die SGM Löffelstelzen/VfB Bad Mergentheim, Althausen/Neunkirchen und der SV Elpersheim ebenfalls ins Viertelfinale. Hier setzten sich für das ersten Halbfinale die SGM und der TSV Krautheim durch sowie das zweite Halbfinalspiel der SV Wachbach und der TSV Markelsheim. Während die SGM knapp mit 2:1 sich gegen Krautheim das Finalticket löste, setzte sich der SV Wachbach klar mit 4:0 gegen Markelsheim durch. Somit hatten die vielen Zuschauer ein Traumfinale zwischen der SGM Löffelstelzen/VfB Bad Mergentheim und dem SV Wachbach vor sich.
Das Finale war zu jeder Zeit spannend und voller Emotionen geprägt. Die SGM ging zwar nach neun Spielminuten nicht umentstritten in Führung, ehe Wachbach kurz vor Ende der Spielzeit den Ausgleich erzielen konnte. Somit hieß es für beide Mannschaften 2 mal 3 Minuten Verlängerung. Als auch nach der Verlängerung der Spielstand bei 1:1 stand muss die Entscheidung durch ein Neunmeterschießen herbeigeführt werden. Da 4 Schützen der SGM trafen und Wachbach zweimal am Torwart und einmal am Aluminium scheiterte, waren die fünften Schützen beider Vereine überflüssig.
Bei der Anschließenden Siegerehrung durch den Präsident Dieter Balzer, Turniersponsoren Horst und Axel Seitz vom Sanitätshaus Seitz, wurden die vier Halbfinalisten prämiert und an dem Sieger des diesjährigen Sanitätshaus-Seitz-Cups der Wanderpokal überreicht. Dieter Balzer bedankte sich noch bei allen Helfern, Schiedsrichtern, der Turnieraufsicht, Herrn Wolfram Fischer und den Organisatoren des Hallenturnieres.
Autor: Witalij Wasemüller

 

Siegermannschaft

Seite 3 von 7