Back to Top

 

SV Löffelstelzen 1964 e.V.

12. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SGM Loeffelstelzen  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 3:3

 

150 spvgg-gammesfeld
 

 
 Reserve
Ergebnis: 3:1
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim
  Spvgg Gammesfeld

1. Mannschaft

Tore : (9.) 1:1 Nikola Ilic, (45.) 2:1 Nikola Ilic, (80.) 3:2 Alexander Ilic
Bei dem hart umkämpften Match zwischen Löffelstelzen-Mergentheim und Gammesfeld sahen die Zuschauer zwar keinen Sieger, aber immerhin fünf Elfmeter. Im ersten Durchgang sorgten alleine vier Strafstöße für Aufregung. Nach sechs Minuten verwandelte Jan Langenbuch zum 0:1 für die Spvgg. Nur drei Minuten später der Ausgleich durch Nikola Ilic. Den dritten Elfmeter in der 36. Min. vergab Löff./MGH noch, aber den nächsten in der 45. wurde dann wieder von Nikola Ilic verwandelt. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und es hätten durchaus weitere Treffer fallen können. Nach dem Wechsel fighteten die Teams weiter um jeden Ball und aus einem undurchsichtigen gestochere in der 63. Minute vor dem SGM-Tor glich Martin Fischer für Gammesfeld aus. Auf beiden Seiten entstanden immer wieder gefährliche Torszenen bei dem schnellen Spiel beider Mannschaften. In der 80. Minute konnte Alexander Ilic einen dieser Angriffe erfolgreich für die SGM zur Führung abschließen. Drei Minuten später ertönte wieder ein Elfmeterfpiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters Olaf Henschel aus Westheim. Jan Langbuch von Gammesfeld nutzte diesen zum 3:3 Ausgleich. Auch in der Folge spielten beide Teams bis zur letzten Sekunde auf Sieg.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16

 

 Reserve

Tore : (06.) 1:0 Eigentor, (61.) 2:1 Julian Baier, (69.) 3:1 Joschka Maximillian Jurasek

An diesem verregnetem Spieltag zeigte die SGM-Reserve nur wenig von ihrem spielerischen Können der letzten Spieltage. Mit ungenauen Pässen und Spielzügen ließ man den Gast aus Gammesfeld sehr viel Spielraum und hatte nur wenig Tormöglichkeiten. Nur mit Hilfe eines Gammesfelder Spielers, der einen unglücklichen Rückpass über den eigenen Torwart ins Tor schoss, konnte die SGM in Führung gehen. Kurz vor der Halbzeit konnte Gammesfeld dann mit einem Strafelfmeter dann sogar noch ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel kamm die SGm dann besser ins Spiel und setzten die Gammesfelder immer mehr unter Druck und erspielten sich zahlreich Torchancen. Eine davon nutzte Julian Baier in der 61. Minute zur 2:1 Führung und nur wenige Minuten später erzielte Joschka Maximillian Jurasek sogar noch das 3:1.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06

 11. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe


150 Hohebach
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 0:5
 
150 SGM Loeffelstelzen 
 
 Reserve
Ergebnis: 1:4
             TSV Hohebach            
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : 0:1 (11.) Henning Westphal,0:2 (14.) Nikola Ilic, 0:3 (20.) Fabian Dörschner, (35.) 0:4 (25.) Manuel Honikel, 0:5 (55.) Nikola Ilic

Mit einer eindrucksvollen Leistung zeigte die SGM von der ersten Minute an wer Herr auf dem Platz war. Mit seinem überaus schnellen Spiel lag die SGM bereits nach 25 Minuten durch Tore von Henning Westphal, Nikola Ilic, Fabian Dörschner und Manuel Honikel mit 0:4 klar in Führung. Nach dem Seitenwechsel merkte man, das das schnelle Spiel der 1. Halbzeit an den Kräften der SGM-Spieler zerrte und man nahm etwas Gas vom Spielgeschehen. Die SGM erspielte sich zwar immer noch Tormöglichkeiten doch auch der Gastgeber Hohebach drückte nun aufs Tor der Gäste aber ohne nennenswerten Erfolg. Mit dem fünften Tor des Tages in der 55. Minute wiederrum durch Nikola Ilic war das Spiel dann in sicheren Händen der Spielgemeinschaft.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07

 

 Reserve

Tore : (39.)0:1 Patrick Blazic, (55.) 1:2 Julian Baier, (70.) 1:3 Patrick Blazic, (75.) 1:4 Jörg Lehmann

Die SGM-Reserve war in der Partie gegen den TSV Hohebach spielbestimmend und erspielte sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Aber erst in der 39. Minute gelang Patrick Blazic der verdiente Führungstreffer. Kurz nach dem Seitenwechsel wurde es nochmal turbulent als Hohebach auf 1:1 ausgleich konnte. Doch nur wenige Minuten später konnte der eingewechselte Julian Baier die Führung wieder herstellen. Im weiteren Spielverlauf riss die SGM wieder das Zepter an sich und mit weiteren Toren durch Patrick Blazic in der 70. Minute und Jörg Lehmann in der 75. Minute war die Begegnung zu Gunsten der SGM gelaufen.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08

 10. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe


150 tsv-schrozberg
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 1:3
 
150 SGM Loeffelstelzen 
 
 Reserve
Ergebnis: 2:2
             TSV Schrozberg              
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (10.) 0:1 Nikola Ilic, (17.) 0:2 Sebastian Schumm, (35.) 0:3 Alexander Ilic

Eine über weite Strecken glanzvolle Vorstellung bot die SGM Löffelstelzen/Mergentheim auf dem nassen Rasen des Schrozfelder Sportplatzes. Allerdings befleckt wieder ein grober, dummer Fehler das Gesamtbild.

Die Spielgemeinschaft war heiß auf das Spiel und wollte schon früh die Führung. Dies gelang auch in der 10. Minute Nikola Ilic, der nach einem schönen Spielzug aus spitzem Winkel traf. Schrozberg versuchte zwar ihrerseits alles, konnte aber gegen die kompakt stehende Schabert-Elf nichts ausrichten. Nur sieben Minuten später brachte Sebastian Schumm den Ball mit einem Freistoß im gegnerischen Gehäuse unter. Ein Angriff auf den nächsten rollte Richtung Schrozberger Tor und in der 35. Spielminute gelang Alexander Ilic der Treffer zum 3:0. Alles sah nach einem Debakel für den TSV aus. Es blieb aber bei dieser Führung bis zum Halbzeitpfiff des hervorragend leitenden Schiedsrichters. Im zweiten Durchgang gab Schrozberg zwar alles, aber spätestens an der Abwehrreihe der SGM Löff/MGH blieben die Spieler hängen. Sie konnten keinen einzigen Schuß auf das Gästetor abfeuern. Die SGM kontrollierte weiter die Partie, aber keine der zahlreichen Chancen wurde zu weiteren Toren genutzt. Als dann alle schon auf den Schlusspfiff warteten, brachte ein Blackout des SGM-Keepers dem TSV die einzige Torchance in der zweiten Halbzeit durch einen Elfmeter, der zum 1:3 verwandelt wurde.

Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16

 

 Reserve

Tore : 1:0 Witalij Wasemüller, 2:0 Tobias Haug

Nur einen Punkt konnte die Reserve an diesem Spieltag gegen den TSV Schrozberg erringen. Zwar begann die SGM in der 1. Halbzeit spielbestimmen mit mehr als zahlreichen Tormöglichkeiten, doch leider fehlte immer wieder das letzte bisschen Glück zum Torefolg. Erst durch die Tore von Witalij Wasemüller und Tobias Haug konnte die SGM endlich verdient in Führung gehen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff musste man nach einem Foul im 16 Meterraum durch den daraus resultierenden Strafelfmeter den 1:2 Anschlusstreffer hinnehmen. In der 2. Halbzeit nahm die SGM das Spieltempo etwas herunter und Schrozberg konnte dadurch etwas mehr Spielanteile gewinnen. Immer und immer wieder kamen sie dem SGM-Tor gefährlich nahe, zum Glück ohne nennenswerte Chancen. In den letzten Spielminuten rechnete man schon mit dem Sieg der SGM als Schrozberg doch nochmal aufs Tor stürmte und sozusagen mit dem Abpfiff durch ein Eigentor den 2:2 Ausgleichstreffer erzielte..
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08

 09. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SGM Loeffelstelzen  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 2:0

 

150 tsv-althausen
 

 
 Reserve
Ergebnis: 1:0
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim
  TSV Althausen / Neunkirchen

1. Mannschaft

Tore : (61.) 1:0 Henning Westphal, (73.) Mutuku Mwikali

War das der Befreiungsschlag? Der erste Dreier und das erste mal zu Null schaffte die Spielgemeinschaft auf heimischen Platz in Löffelstelzen in dieser Saison. Sie hatte das Spiel im ersten Durchgang weitestgehend im Griff. Althausen hielt gut dagegen kam aber zu keinen nennenswerten Torchancen. So lebte die Partie in dieser Phase von der Spannung. In der zweiten Hälfte domminierte die Heimelf das Spiel. Einzig ein Tor wollte nicht fallen. In der 61. Minute dann der vielumjubelte und befreiende 1:0 Treffer von Henning Westphal mit einem sehenswerten Distanzschuss. Dennoch blieb immer noch die Gefahr wieder einen dummen Gegentreffer zu kassieren. Erst das 2:0 per Kopf von Mutuku Mwikali in der 73. Minute ließ alle Zweifel zerstreuen, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Bis zum Ende der äußerst fairen Partie hätte das Ergebnis zwar höher ausfallen können, aber auch so war der Jubel der Fans der Spielgemeinschaft grenzenlos.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16

 

 Reserve

Tore : (51.) 1:0 Joschka Maximillian Jurasek

Gestärkt nach einem Weißwurstfrühstück dominierte die Heimmannschaft den kompletten ersten Spielabschnitt. Die Reserve der SGM erspielte sich im Minutentakt gute Torchancen und so war es dem guten Gästekeeper zu verdanken, dass man sich zur Halbzeit nur 0:0 trennte.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, die SGM stürmte nach vorne und versuchte die verdiente Führung zu erzielen. Dies gelang endlich, dem zur Halbzeit eingewechselten Jurasek, der nach einem Freistoß plötzlich nach Kopfball von Helwich den Ball vor den Füßen hatte und zur verdienten Führung einschob. In der Folge kamen die Gäste aus Althausen besser ins Spiel und erarbeiteten sich die eine oder andere Chance, die vom SGM-Keeper Stefan Gabel vereitelt wurden.
Zusammengefasst war dies ein mehr als verdienter Sieg, der 2 Tore höher ausfallen hätte können.
Witalij Wasemüller

 08. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe


150 tsv-markelsheim
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 3:3
 
150 SGM Loeffelstelzen 
 
 Reserve
Ergebnis: 3:1
             TSV Markelsheim              
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore :

Der TSV Markelsheim behielt glücklich ein Punkt auf dem heimischen Platz. Die Spielgemeinschaft zeigte von Anfang an, daß sie den Patz als Sieger verlassen will. Sie nahm die Zweikämpfe an und spielte munter nach vorn. Die Hausherren dagegen suchten ihr Heil in einer massierten Defensive und starteten nur gelegentliche Angriffe. In der 9. Minute gelang dem TSV überraschend das 1:0 nach einem Blitzangriff. In der Folge brauchte Löffelstelzen-Mergentheim eine Weile, bis sie sich wieder von dem Rückstand erholt hatte. Dann nahm sie das Ruder wieder in die Hand und diktierte das Spiel. In der 30. Minute gelang David Mwikali der verdiente Ausgleich. Bis zur Pause hätte der Gast durchaus in Führung liegen können, aber es blieb beim 1:1. Geschockt wurde die SGM durch eine schwere Verletzung eines ihrer Spieler in der 50. Minute. Danach kam die nicht mehr so richtig ins Spiel. Fünf Minuten später nutzte Markelsheim eine unübersichtliche Situation zur erneuten Führung. Jetzt löste sich die Schockstarre und die Spielgemeinschaft inszenierte einen Angriff auf den nächsten Richtung TSV-Tor. In der 66. Minute zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul auf den Punkt. Nikola Ilic verwandelte den Strafstoß souverän zum 2:2. Das Spiel nahm weiter Fahrt auf, wobei der Gast aus Löffelstelzen-Mergentheim deutlich mehr Spielanteile und Torszenen hatte. Henning Westphal brachte die SGM in der 88. Minute mit seinem Tor zum 3:2 die verdiente Führung. Kurz vor Ende des Spiels erzielte Markelsheim dann den äußerst glücklichen Ausgleich nach einem Freistoß.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12

 Reserve

Tore : (10.) 1:0 Peter Müller

Wieder einmal musste die Reserve der SGM eine Niederlage einstecken. Dabei fing das Spiel vielversprechend an. In den ersten 15. Minuten zeigte man ein gewohntes kämpferisches und konzentriertes Spiel, das in der 10. Minute sogar durch ein Tor von Peter Müller gekrönt wurde. Doch danach war die Mannschaft wie ausgewechselt. Mit zahlreichen Fehlpässen und ungenauem Spiel ließ man den Gastgeber Markelsheim immer besser in Spiel finden was auch 10. Und 20. Minute mit Toren für Markelsheim belohnt wurde. Nach dem Seitenwechsel versuchte die SGM zwar nochmal nach zu legen, scheiterte aber immer wieder an der Markelsheimer Abwehr oder Torwart. In der 80. Minute musste man sogar noch das entscheidende 3:1 Gegentor in Kauf nehmen.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09

 05. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe


150 SGM Loeffelstelzen  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 0:7
 
 150 spvgg-apfelbach-herrenzimmern
 
 Reserve
Ergebnis: 9:2
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim    SpVgg Apfelbach / Herrenzimmern

1. Mannschaft

Tore :

Die SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim geht vor eigener Kulisse regelrecht unter. Die erste halbe Stunde noch nicht abzusehen, welches Debakel der Heimmannschaft bevor steht. Der Gast aus Apfelbach stand tief und es gab nur eine Chance für die SGM.
In der letzten viertel stunde der 1. HZ waren es Gotthardt und 2 mal Michaimech, die ihre Mannschaft in Führung brachten.
Nach dem Seitenwechsel versuchte die Heimmannschaft mehr Druck aufzubauen gingen jedoch mit 4 weiteren Gegentoren unten! Torschützen für Apfelbach in der zweiten HZ: Gotthardt, Tabert, Fleischhacker und Reisenwedel
Witalij Wasemüller

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12

 

 Reserve

Tore : (05.) 1:0 Patrick Blazic, (12.) 2:0 Manuel Honikel, (17.) 3:0 Alexander Ilic, (25.) 4:1 Manuel Honikel, (29.) 5:2 Manuel Honikel (Elfm.), (38.) 6:2 Sebastian Schumm, (43.) 7:2 Albert Wilms, (57.) 8:2 Alexander Ilic, (81.) 9:2 Joschka Jurasek

Wieder auf der Erfolgsspur wandelte die Reserve der SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim. Mit einem torreichen Sieg zeigten Sie wer Herr auf dem Platz war. Apfelbach zeigt nur wenig Gegenwehr und so konnte die SGM ein Tor nach dem anderen erzielen. Zur Halbzeit stand es dann nicht unverdient 6:2. Nach dem Seitenwechsel nahm die SGM etwas den Fuß vom Gas und spielte locker auf. Obwohl die Gastgeber nur noch drei Tore in der zweiten Spielhälfte erzielten, hätten auch noch ein paar mehr daraus werden können – Chancen gab es in Massen.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07

Seite 5 von 7