Back to Top

 

SV Löffelstelzen 1964 e.V.

Sportfest 50 Jahre SV Löffelstelzen - Danke für das schöne Fest

Nachdem wir den Festakt am Freitag, dem 18.07.2014 mit der Vorstellung unserer Festschrift und den vielen Ehrungen hinter uns gebracht hatten, standen der Samstag und Sonntag als eigentliches Jubiläumssportfest auf der Agenda. Der Samstag bot ab 11.00 Uhr ein Kinderturnpacours der Extraklasse. Er soll Unsere Kinder und Jugendliche für den Sport allgemein begeistern und dafür aktiv werben.
Die A-Jugend veranstaltete ihr Fußballturnier. Ab dem Nachmittag waren dann die AH-Stadtmeisterschaften der dominante Beitrag. Leider wurde diese Stadtmeisterschaft gegen 17.00 Uhr jäh durch ein starkes Gewitter mit unwetterartigen Regengüssen unterbrochen. Dennoch ging eindeutig die SpVgg Apfelbach/Herrenzimmern als Sieger hervor.
Der Abend galt dann dem Open-Air-Konzert der Band „Full Circle". Sie sorgten für tolle Stimmung und Begeisterung ihrer trotz des anfänglichen Regenwetters zahlreich erschienen Fans. Unser Eventmanager „Lothar Aschenbrenner" mit seiner Mannschaft scheute keinen Aufwand, um ein vielseitiges Programm auf die Beine zu stellen und eine vielseitige Verpflegung mit Speisen und Getränken anzubieten.
Der Sonntag war gleichermaßen ein voller Erfolg, nachdem das Wetter toll mitspielte. Der 8. Feuerwehrlauf fand in diesem Jahr leider nur in reduziertem Umfang statt, nachdem viele Läufer und Mannschaften der früheren Jahre z.T. selbst zu Hause Festivitäten zu besetzen hatten oder einfach verhindert waren. Nichtsdestotrotz legten sich di 60 Teilnehmer genauso ins Zeug und liefen mit Bravour ihre „Holzplatzrunden".
Im Anschluss folgteder bei uns schon zur Tradition gewordene viel umjubelte Augenschmaus mit der Narrengesellschaft „Strumpfkapp Ahoi Lauda" und ihren Schautänzen vor dem Sportheim. Über 100 Kinder und Jugendliche sorgten für tolle Stimmung und führten zu Applaus stürmen der vielen Anwesenden.
Für ihre Verdienste um den Vereinssport wurden im Anschluss Herbert und Paul Aschenbrenner mit der silbernen Verdienstnadel des Vereins geehrt. Die „Guten Seelen" des Vereins aus Küche und Service erhielten vom Techn. Leiter Lothar Aschenbrenner Blumen und Präsente, verbunden mit der dringenden Bitte, auch weiterhin für die kommenden Events des Vereins mitzuhelfen, wo es fehlt.
Höhepunkt des Sonntagnachmittags war dann das Fußballspiel unserer Kreisauswahl gegen den Oberligisten FSV Hollenbach. An dieser Stelle sei den Hollenbacher Sportkameraden, allen voran deren Manager Sepp Sprügel und ihrem Trainer Ralf Stehle, gedankt dass diese Begegnung als Vorbereitung für die neue Runde zustande kam. Wir all sahen sehr guten Fußball – eine Werbung für unseren geliebten Sport im Lande des aktuellen Weltmeisters. Das Spiel endete übrigens 2:3 für den FSV Hollenbach.
Ich danke nochmals allen, die über Wochen und Monaten dieses 50-jährige Jubiläumsfest vorbereitet und auch durchgezogen haben. Meinen Vereinsausschussmitgliedern, allen voran meinem Stellvertreter Peter Gladel, Abt. Ltr. Bastian Günter und unserem Festwirt Lothar Aschenbrenner sowie allen Helfern.
Unsere Festschrift kann noch erworben werden. Jede Familie im Ort sollte eigentlich dieses einmalige Nachschlagwerk des Jubiläumsvereins zu Hause haben. Unserem Festbuchteam mit Andreas Konrad, Karl Müller, Bruno Schumm und Peter Gladel sei nochmals für die monatelange mühen herzlich gedankt.
Und zum Schluss möchte ich mich bei all denjenigen entschuldigen, die meinen, dass irgendwelche Dinge oder Beiträge zum Fest nicht so optimal gelaufen sind. Aber wo Menschen sind – da menschelt´s halt manchmal und aus Fehlern kann man ja bekanntlich lernen.
Euer 1. Vorsitzender Egon Brand

  • IMG_9146
  • IMG_9151
  • IMG_9159
  • IMG_9160
  • IMG_9167
  • IMG_9182
  • IMG_9204
  • IMG_9234
  • IMG_9242
  • IMG_9245
  • IMG_9246
  • IMG_9247
  • IMG_9248
  • IMG_9254
  • IMG_9255
  • IMG_9278
  • IMG_9280
  • IMG_9285
  • IMG_9291
  • IMG_9293
  • IMG_9296
  • IMG_9316
  • IMG_9319
  • IMG_9325
  • IMG_9336
  • IMG_9344
  • IMG_9347
  • IMG_9349
  • IMG_9351
  • IMG_9364
  • IMG_9397
  • IMG_9560
  • IMG_9646
  • IMG_9653
  • IMG_9656
  • IMG_9660
  • IMG_9687
  • IMG_9704
  • IMG_9731
  • IMG_9748

Nachlese zum 50 Jahre Jubiläum SV Löffelstelzen -
Festakt im Gemeindesaal Löffelstelzen am 18. Juli 2014


Der Festakt begann bei hochsommerlichen Temperaturen mit einem Sektempfang vor dem Gemeindesaal in Löffelstelzen. Vorsitzender Egon Brand begrüßte die zahlreich erschienen Gönner und Gäste, darunter Hern Oberbürgermeister Udo Glatthaar, den Sportkreisvorsitzenden K.-H. Moschüring, Bezirksspielleiter Hartmuth Megerle, den Bezirksjugendleiter Reinhold Balbach und etwas später Pater Basil. Zur Freude der Anwesenden und großer Überraschung kam auch das Ehepaar Uli und Anna Fischer, unseren Gründunginitiator des Vereins, zu dieser Feier. Er wurde dankenswerterweise von unserem Mitglied Karl Hay direkt aus der Reha zum Festakt geholt. Die anschließende Totenehrung wurde feierlich untermalt mit dem Trompetensolo unseres Vorsitzenden des Musikvereins Klaus Lang „Ich hatt´ einen Kameraden".

Der Oberbürgermeister bestätigte in seinem Grußwort den Verein als nicht wegzudenkenden Bestandteil unserer Gemeinde. Er lobte das Engagement der vergangenen 50 Jahre und sprach Hoffnung aus, dass sich Mut hin zur Spielgemeinschaft mit dem VfB Bad Mergentheim in Form von Erfolgen in sportlicher Sicht auszahlen möge. Der sportkreisvorsitzende erwähnte als beachtliche Leistung, dass in 50 Jahren lediglich 5 Vorsitzende dem Verein vorstanden, davon die beiden letzten Helmut Schilpp und Egon Brand alleine 41 Jahre. Auch der Bezirksjugendleiter Hartmuth Megerle lobte unseren aktiven Verein, der trotz Auf und Ab auf sportlichem Gebiet zu allen Zeiten als homogene Einheit immer am oberen Limit Sport betreibt.
Abteilungsleiter „Buddy" Günter zeigte in einem kurzen Abriss die Geschichte des Vereins seit 1964 auf und unser Mitautor des Festbuches „50 Jahre SV Löffelstelzen", Karl Müller, gab humorvoll einen Einblick in die Gründerjahre – wie es überhaupt zum Verein gekommen war. Er stellte die 114 Seiten umfassende Festschrift vor. Viele alte Fotos und der zeitliche Ablauf seit der Gründung mit allen Facetten, den Erfolgen und den Abstiegen sind darin ebenso schön beschrieben wie die Leistungen des Vereins auf kulturellem Gebiet, vor allem auch mit der Jugend- und Freizeitarbeit. Die ersten Exemplare erhielten unser OB sowie die Kameraden Moschüring und Megerle ausgehändigt.

Neben unseren Ehrenmietgliedern waren auch 25 Gründungsmitglieder der ersten Stunde anwesend (9 verdienstvolle Gründungsmitglieder waren krankheits- oder verhinderungsbedingt entschuldigt). Sie wurden mit der Treuenadel in Gold geehrt. Als Beigabe bekam jeder ebenfalls ein Exemplar unserer Festschrift überreicht.

Nach den Grußworten des Sportkreises und Bezirksspielleiters wurden die jeweiligen Ehrungen durch den WLSB und den WFV an eine ganze Anzahl unserer verdienten Vereinsmitarbeiter oder Sportler überreicht. Auch unsere Jugendmitarbeiter Sybille, Paul und Herbert Aschenbrenner sowie Martina Herschelmann und Uwe Fischer wurden durch den Bezirksjugenleiter geehrt.
Eine große Ehrung erfuhr der langjährige 1. Vorsitzende Egon Brand. Er erhielt aus der Hand des Spielleiters Hohenlohe, Hartmuth Megerle, nach 37-jährigem Ehrenamt die goldene Ehrennadel des Württ. Fußballverbandes überreicht.
Der Vorsitzende und der Fußballabteilungsleiter bedankten sich bei allen Anwesenden und ebenso bei allen Helfern in Küche und Service.

Im Anschluss konnte das Festessen ebenso genossen werden wie der musikalische Rahmen mit der Band „Pick Up". Toll war auch, das viele Spieler unserer ehemaligen Meistermannschaften und einige unserer Erfolgstrainer anwesend waren. Auch der Bürgermeister unserer Nachbargemeinde, Frank Menikheim, ließ es sich nicht nehmen, im Kreise seiner alten Sportkameraden mitzufeiern. Bei toller Stimmung wurde wiederum von einem harten Kern bis in die frühen Morgenstunde diskutiert, gelacht und alte Erinnerungen ausgetauscht.
Egon Brand

  • IMG_8960
  • IMG_8963
  • IMG_8971
  • IMG_8984
  • IMG_8986
  • IMG_8987
  • IMG_8991
  • IMG_8994
  • IMG_8996
  • IMG_8997
  • IMG_8998
  • IMG_9011
  • IMG_9029
  • IMG_9038
  • IMG_9074
  • IMG_9094
  • IMG_9095
  • IMG_9099
  • IMG_9103
  • IMG_9127

50. Mitgliederversammlung des SV Löffelstelzen
am 21.03.2014

Löffelstelzen – Der Totenehrung folgten die Berichte des geschäftsführenden Vorstands und der Abteilungsleiter. Vorsitzender Egon Brand ging auf das vergangene bewegte Geschäftsjahr ein, in dem die Fußballabteilung nach dem Abstieg aus der Bezirksliga nach der Saison 2012/2013 eine Spielgemeinschaft mit dem VFB Bad Mergentheim einging. Die demographische Entwicklung von Löffelstelzen lässt mangels jugendlicher Spieler nur noch Spielgemeinschaften in allen Bereichen zu, sowie Nachwuchsproblemen um wichtige Posten in der Vereinsführung zu übernehmen. Egon Brand lud schon vorab alle Anwesenden zum 50. Jährigen Fussballabteilungsjubiläum ein, das am 18.07.2014 mit einem Festakt im Gemeindesaal und am 26./27.07.2014 mit einem großen Sportfest gefeiert wird.
Schriftführer Andreas Konrad ließ das Vereinsjahr mit seinen Feierlichkeiten und Geschehnissen noch einmal Revue passieren. Nach dem ausführlichen Kassenbericht und Erläuterung des riesigen Zahlenwerkes mittels PowerPoint Präsentation durch Fußballabteilungskassier Andreas Tremmel und dem bescheinigen der Kassenprüfer Christian Müller und Michael Konrad, das die Kasse einwandfrei und korrekt geführt wurde, war die einstimmige Entlastung des Vorstandes durch den Stellv. Ortsvorsteher Ansgar Weiß nur noch Formsache.

Abteilungsberichte

Abteilungsleiter Bastian Günter berichtete über die Entstehung der letztjährigen gegründeten Spielgemeinschaft mit dem VFB Bad Mergentheim, die notwendig war, da man nach dem Abstieg aus der Bezirksliga 2012/2013 Spielertechnisch zahlreiche Abgänge hinnehmen musste und allein keinen geregelten Spielbetrieb garantieren konnte.

Jugendleiter Rolf Weis berichtete von den sportlichen Belangen der Fußballjugend. Auch sprach er dort die bestehenden Spielgemeinschaftenen an, ohne die es immer schwer würde einen stabilen Jugendbetrieb durchführen zu können.
Die 10-12 Bambini werden in Löffelstelzen von Uwe Fischer betreut. Die F-Jugend (13 Kinder), E-Jugend (13 Kinder), D-Jugend (7 Kinder) und C-Jugend (10 Kinder) werde in der Spielgemeinschaft mit den SV Edelfingen von Cathrin Kroh, Matthias Aschenbrenner, Alexander Hock und Jochen Ulshöfer in Edelfingen betreut. Die A-Jugend spielt seit dieser Saison auch als Spielgemeinschaft mit dem VFB Bad Mergentheim und wird von Carlos Cupers betreut. Trotzdem sucht Rolf Weis immer noch Unterstützung für den Jugendbereich und wen es auch nur Banalitäten wie die Kinder zum Spiel fahren ist. Auch stellte er seine Nachfolgerin Christine Veth vor, die nach der Mitgliederversammlung als Jugendleiter sein Amt fortführen soll und er als Stellvertreter ihr zur Seite steht.

Mit einem ausgeglichenen Punktestand in der Freiluftsaison kann die AH-Abteilung unter Leitung von Lothar Aschenbrenner wieder auf ein positives Jahr zurückblicken. In den Wintermonaten nahm man in dieses Jahr an keinen Turnieren teil. Ebenso die Geselligkeit kam bei den mehr als zahlreich Veranstaltungen und Ausflügen auch in diesem Jahr nicht zu kurz. Der Spielerausflug mit neun Mann vom 8. – 12. Mai 2013 nach Mallorca und der Spielerausflug zur Kirchweih in Geiselwind waren wieder große Highlights 2013

Jürgen Ziegler berichtete über zahlreiche Aktivitäten in der Freizeitsportgruppe. Die Kinderturngruppe wird nun von Margit Stoll betreut. Die Radfahrgruppe unterhielt zahlreiche Wöchentliche Ausfahrten und mehrtägige Radausfahrten.

Tennis-Abteilungsleiter Helmut Leschinger gab einen kurzen Überblick auf das, was im vergangenen Jahr in der Tennisabteilung an sportlichen und außersportlichen Bereich erreicht und geschaffen wurde.
Aktiv im Einsatz waren die Damen 1 in der Bezirksstaffel 2 mit Platz 3, die Damen 40 in der Staffelliga mit dem 7. Platz sowie die Damen 50 die in der Verbandsliga den 2. Platz erreichten. Die Herren 1 belegten in der Bezirksstaffel 2 einen guten 5. Platz. Die Herren 50 belegten in der Verbandsliga den 8. Platz das leider den Abstieg in die Oberliga bedeutete.
Für die Medenrunde 2014 sind die Damen 1, Damen 40, Damen 50, Herren 1 sowie Herren 50 gemeldet.
Im Anschluss berichtete Tennis-Jugendleiterin Tennis Edith Pianka über die Situation im Jugendbereich auf und im Jahresrückblick von verschieden Veranstaltungen.

Nach Vorlesung der Abteilungsberichte wurde vom stellvertretenden Ortsvorsteher Ansgar Weiß die Entlastung beantragt, die einstimmig angenommen wurde.


Wahlen

Die anschließenden Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

Gesamtverein: 1. Vorsitzender Egon Brand, 2. Vorsitzender Peter Gladel, Kassier Rainer Blank, Schriftführer Andreas Konrad, Jugendsprecher Michel Deckert.

Fußballabteilung: Abteilungsleiter Bastian Günter sowie die Stellvertreter Stefan Zimmermann und Florian Kindermann, Kassier Andreas Tremmel, Technischer Leiter Lothar Aschenbrenner, Schriftführer Johannes Blank, Jugendfußballleiter Christine Veth, stellv. Jugendleiter Rolf Weis, AH-Leiter Frank Hochfeld, Freizeitsport Jürgen Ziegler, Kassenprüfer Christian Müller und Michael Konrad, Beisitzer Andreas Konrad

Die schon vorab am 07.03.2014 neu gewählte Leitung der Tennisabteilung sowie der Gesamtjugendsprecher wurden von der Hauptversammlung bestätigt.


Ehrungen

Im Anschluss nahm 1. Vorsitzende Egon Brand die Ehrung verdienter Vereinsmitglieder vor. Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden Christian Müller und Michael Müller geehrt
Mit der Bronzene Vereinsnadel wurden Stefan Gabel, Stefan Zimmermann und Bastian Günter ausgezeichnet, mit der silbernen Vereinsnadel wurde Uwe Fischer ausgezeichnet und mit der goldenen Vereinsnadel wurde Peter Gladel ausgezeichnet.
Andreas Konrad

SVL-Vorstandschaft
von links: Frank Hochfeld, Bastian Günter, Christine Veth, Jürgen Ziegler, Helmut Leschinger, Britta Müller, Peter Gladel, Johannes Blank, Edith Pianka, Andreas Tremmel,
Lothar Aschenbrenner, Rolf Weis, Stefan Zimmermann Egon Brand, Michel Eckert, Christian Müller