Back to Top

 

SV Löffelstelzen 1964 e.V.

AH-Spielerausflug nach Prag 05.05 - 08.05.2016

Die AH Mannschaft des SV Löffelstelzen verbrachte am Vatertags-Wochenende vom 5. Mai – 8. Mai 2016 Ihren Spielerausflug in Prag, der Goldenen Stadt. Eine gute Mischung von Jung und Alt hatte sich versammelt mit 10 Leuten.

Tag 1: Donnerstag, am Morgen bereits um 7 Uhr starteten die Männer mit zwei Fahrzeugen zur goldenen Kaffeefahrt, welche natürlich feucht und vor allem fröhlich war. Das gebuchte Hotel Residence Bologna war eine sehr gute Wahl da es sehr zentral zur Innenstadt lag und nur kurze Laufwege versprach. Kaum angekommen, probierten die Männer an der Hotelbar erst mal das heimische Bier währen unser Englisch-Fachmann Buddy sich um das Einchecken und die Verteilung der Zimmer kümmerte. Nach beziehen der verschiedenen Zimmer startete man zu Fuß, ca. 15 Minuten Marsch, in die Innenstadt und besichtigte die ersten Sehenswürdigkeiten mit Abendessen und anschließendem Besuch einer örtlichen Lokalität (Coyote Bar). Und wieder einmal bestätigte es sich, dass das heimische Pils den AH-Spielern sehr gut schmeckte.

Tag 2: Man stelle sich vor, fast alle AH-Männer waren pünktlich zum Frühstück. Peter Gladel (der schon vier Wochen vorher Prag erkundet hatte) stellte sich an diesem Tag als Fremdenführer zu Verfügung. Man besichtigte zusammen den Wenzel Platz mit Wenzel Statur und die berühmte Karlsbrücke. Nach einiger Zeit beschwerten sich aber zahlreiche Männer das die Führung unter Peter Gladel ausgesprochen trocken verlaufen würde. Also suchte man schnellstmöglich wieder eine örtlich Getränkelokalität auf und fand sogar eine mit eigenem Zapfhahn am Tisch um das Problem mit der eventuell zu langsamen Bedienung zu umgehen. Am Abend startete dann eine weitere Besichtigungstour mit unserer bezaubernden Führerin Anna. Diese machte aber im Gegensatz zu Peter Gladel alles richtig und plante mehrere kurze Pausen in Brauereigaststätten um Gerstenflüssigkeit und Essen zu konsumieren ein.

Tag 3: Auch am 3. Tag startete man mit einer Besichtigungstour. Der Großteil der Männer startete eine Tour hinauf zur Prager Burg während zwei andere eine Lokalität suchten um am Nachmittag die deutsche Bundesliga zu verfolgen. Gegen 14 Uhr traf sich alle zusammen in der Lions & Ball Sportsbar um auf Großleinwand und zahlreichen Fernseher die Bundesligaspiele zu verfolgen. Den Abschluss machte man dann auch wieder in der Hotelbar beim Schafkopf spielen und einigen Gläser heimischen Bier.

Tag 4: Zum Abreisetag gibt es leider nicht viel zu berichten. Da an diesem Tag (Sonntag) ein großer Marathon in der Prager Innenstadt ausgetragen werden sollte bei dem fast alle Straßen der Innenstadt bis zum späten Abend gesperrt werden würden, beschloss man schon sehr frühzeitig (6 Uhr) vor Beginn des Events ohne Frühstück das Hotel zu verlassen und die Heimreise anzutreten.

Es war wieder einmal eine besonderer AH-Ausflug mit viel Freude, Späßen, Gelächter und auch überaus vielen Sehenswürdigkeiten.
Andreas Konrad

  • Bild_01-1
  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16
  • Bild_17
  • Bild_18
  • Bild_19
 

25. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe 2015/2016 - 30.04.2016

1. Mannschaft

Ergebniss 8:1
 
Reserve

Ergebniss 3:2
SGM SV Löffelstelzen / VfB Bad Mergentheim   TSV Hohebach

1. Mannschaft

Tore : (12.) 1:0 Max Vierneissel, (15.) 2:0 Daniel Höfer, (26.) 3:1 Nikola Ilic, (37.) 4:1 Dustin Heling, (38.) 5:1 Nikola Ilic, (62.) 6:1 Alexander Ilic, (89.) 7:1 Peter Müller, (88.) 8:1 Dustin Heling

Bei herrlichem Fußballwetter starte die Heimmannschaft stark und konnte nach Eckball und Freistoß jeweils per Kopf durch M. Vierneißel und D. Höfer in Führung gehen. Mit der ersten Möglichkeit in der 15 min. konnte Hohebach aus dem nichts ihren Anschlusstreffer erzielen. Nach ca. 20 Minuten konnte N. Illic durch einen Foulelfmeter die zwei Tore Vorsprung wieder herstellen. Bis zur Halbzeit konnte die SGM durch D. Heling und erneut N. Ilic auf 5:1 erhöhen, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.
Nach dem Seitenwechsel war wieder die Heimmannschaft das dominierende Team und erspielten sich mehrere 100% Torchance. Das 6:1 erzielte A. Illic gekonnt in den Winkel nachdem es eine Unstimmigkeit zwischen den Torwart und Abwehr der Gäste gab. Beim 7:1 hat es im Deutschordenstadion „gemüllert“ nachdem Peter Müller sein erstes Saisontor erzielen konnte. Den Endstand stellte Heling in der 88 Minute her.
Der Schiedsrichter, Armin Nürnberger, leitet das Spiel zu jeder Zeit souverän.
Witalij Wasemüller

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16


Reserve

Tore : (2.) 1:0 Peter Müller, (17.) 2:0 Marijan Stankovic, (29.) 3:0 Florian Sternberg

Obwohl in der ersten Spielhälfte klar überlegend und das Spielgeschehen dominierend, war es zum Schluss ein glücklicher Sieg für die 2. Mannschaft der SGM. Bereits in der 2. Minute konnte Peter Müller den frühen Führungstreffer zum 1:0 erzielen. Auch im weiteren Spielverlauf waren die Gastgeber spielbestimmend und erspielten sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Eine davon konnte Marijan Stankovic in der 17. Minute zum 2:0 nutzen. In der 29. Minute konnte Florian Sternberg die Führung sogar weiter auf 3:0 erhöhen. Doch danach hatte man den Eindruck als ob die SGM Spieler das Spiel schon als für gewonnen hielten. Auf einmal ließ man den Ball zu unkonzentriert und ungenau laufen und ließ damit die Gäste aus Hohebach immer mehr in Spiel kommen. In der 33. Minute musste man dann den 3:1 Anschlusstreffer hinnehmen. Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Spiel auf Seiten der SGM. Zu vereinzelt und ungefährlich kam man nur noch vor das Tor der Gäste und versäumte das Ergebnis weiter nach oben zu schrauben. Hohebach konnte hingegen in der 57. Minute auf 3:2 aufschließen und es wurde dadurch in den letzten Spielminuten nochmal ziemlich hektisch auf Seiten der SGM, konnten aber zum Glück bis zum Spielabpfiff das Ergebnis halten.
Andreas Konrad

  • IMG_3498
  • IMG_3503
  • IMG_3514
  • IMG_3522
  • IMG_3529
  • IMG_3530
  • IMG_3539
  • IMG_3543
  • IMG_3544
  • IMG_3547
  • IMG_3564
  • IMG_3571

24. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe 2015/2016 - 24.04.2016

  1. Mannschaft

Ergebniss 2:1
 

Reserve

Ergebniss 2:1

 

1. FC Igersheim
  SGM SV Löffelstelzen / VfB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (19.) 0:1 Nikola Ilic

Zwei unterschiedliche Halbzeiten sahen die zahlreichen Zuschauer bei winterlichem Wetter mit zwischenzeitlichem Schneetreiben.
Im ersten Durchgang war die Spielgemeinschaft Löffelstelzen/Bad Mergentheim die agilere Mannschaft. Sie hatte das Spiel und den Gegner weitestgehend im Griff. In der 19. Minute zahlte sich das auch mit dem 1:0 für die Gäste durch Nikola Ilic aus. In der Folge war Igersheim zwar bemüht, kam aber nur bei Standarts dem Tor von Löffelstelzen/Mergentheim nahe. Um so überraschender fiel der Ausgleich in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit durch Julian Baier nach zwei unnötigen Ballverlusten unmittelbar hintereinander durch SGM-Spieler. Nach dem Pausentee war Igersheim die bessere Mannschaft und kam schon sieben Minuten nach dem Wechsel durch einen Foulelfmeter von Tobias Riegel zum Führungstreffer. Der Schock bei der Spielgemeinschaft war nicht zu übersehen und sie tat sich sehr schwer wieder zu einem ordentlichen Spiel zu finden. Löffelstelzen/Mergentheim war bis zum Schlusspfiff bemüht die Partie doch noch zu drehen, aber außer einem Pfostenkracher in der 66. Minute sprangen kaum noch Torgelegenheiten heraus.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15


Reserve

Tore : (10.) 0:1 Robert Janesch

An diesem sehr wetterwechselnden Spieltag konnte die 2. Mannschaft trotz anfänglicher Spielstärke keine Punkte aus Igersheim mitnehmen. Man begann sehr spielbestimmend die Begegnung gegen den Gastgeber und konnte schon frühzeitig in der 10. Minute durch Robert Janesch in Führung gehen. Igersheim ließ aber noch nicht locker und konnte ebenso wenige Minuten später ein Tor zum 1:1 Ausgleich erzielen. Im weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit erspielten sich beide Mannschaften noch mehrerer Tormöglichkeiten, aber alle ohne Erfolg. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie auf beiden Seiten. Nur wenige Chancen sahen die anwesenden Zuschauer, dennoch konnte der Gastgeber Igersheim eine davon in der 58. Minute zum 2:1 Führungstreffer nutzen. Die SGM versuchte zwar bis zum Schlußpfiff noch den Ausgleichstreffer zu erzielen, war aber bei den wenigen Möglichkeiten zu ungefährlich vor dem Igersheim Tor.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
 

23. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe 2015/2016 - 17.04.2016

  1. Mannschaft

Ergebniss 2:3
 
Reserve

Ergebniss 6:0
DJK-TSV Bieringen
  SGM SV Löffelstelzen / VfB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (20.) 1:1 Dustin Heling, (49.) 1:2 Henning Westphal, (74.) 1:3 Alexander Ilic


Reserve

Tore :

22. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe 2015/2016 - 10.04.2016

21. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe 2015/2016 -  03.04.2016

1. Mannschaft

Ergebniss 0:1
 
Reserve

Ergebniss 4:1
SGM SV Löffelstelzen / VfB Bad Mergentheim   SGM TSV Markelsheim /
SV Elpersheim

1. Mannschaft

Tore :

Beide Mannschaften wussten um die Wichtigkeit dieser Partie. Deshalb vergeudeten sie auch keine Zeit mit unnötigem Abtasten und legten gleich richtig los. Allerdings waren die Defensivreihen gut eingestellt und ließen praktisch keine Torchancen zu. So spielten sich die meisten Szenen im ersten Durchgang im Mittelfeld ab. Trotz guten Spiels und viel Kampfgeist auf beiden Seiten ging es mit einem 0:0 auf dem Löffelstelzer Berg in die Pause. Nach dem Wechsel änderte sich nichts in diesem intensiv geführten Spiel. Erst in der 57. Minute gab es die ersten guten Torchancen. Erst tauchte Löffelstelzen-Mergentheim frei vor dem Tor auf und im Gegenzug verhinderte der Keeper ein Goal von Markelsheim-Elpersheim. Danach wurde das Mittelfeld wieder intensiv beackert. In der 67. Minute gelang dann dem Gast durch Carsten Kühweg etwas glücklich die 0:1 Führung. Danach verloren die Gelb-Schwarzen ihre spielerische Linie und es lief nicht mehr viel zusammen. Markelsheim-Elpersheim war bemüht das Ergebnis zu halten, musste aber in der 83. Minute die Rote Karte ihres Torwartes hinnehmen, als er außerhalb des Strafraums einen gegnerischen Spieler zu Fall brachte. Vier Minuten vor dem Schlusspfiff hatte Löffelstelzen-Mergentheim nochmals eine Riesenchance das Spiel wieder zu egalisieren. Es blieb aber bei dem knappen Sieg für den Gast aus dem Taubertal.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15


Reserve

Tore : (13.) 1:1 Christoph Melzer, (35.) 2:1 Valentin Pass, (63.) 3:1 Marijan Stankovic, (90.) 4:1 Christoph Melzer