Back to Top

 

SV Löffelstelzen 1964 e.V.

 
 

blockiconVorankündigung

 

14. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe


150 SGM Loeffelstelzen  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 4:1

 150 creglingen


 

 
 Reserve
Ergebnis: 2:3
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim   FC Creglingen

1. Mannschaft

Tore : (08.) 1:0 Tobias Vieneißel, (25.) 2:0 Henning Westphal, (60.) 3:0 Tobias Vierneißel, (87.) 4:1 Henning Westphal

So klar wie das Ergebnis ist, war die Partie gegen den FC Creglingen auf dem Löffelstelzer Berg nicht. Starke Windböen machten so manchen Spielzug unberechenbar. In der ersten Hälfte spielte die SGM mit dem Wind und übernahm das Kommando auf dem Platz. Schon nach acht Minuten schloß Tobias Vierneißel einen Angriff der Platzherren zum 1:0 ab. Bald schien sich eine eindeutige Sache abzuzeichnen, als Henning Westphal in der 25. Minute auf 2:0 erhöhte. Ein Lattentreffer für die SGM verstärkte diesen Eindruck. Creglingen hielt in dieser Phase des Spiels zwar dagegen, konnte aber außer in der 32. Minute wenig Gefahr ausstrahlen. Im zweiten Durchgang änderte sich das Bild. Mit dem Wind im Rücken hätte der FC das Spiel drehen können. Die Offensive ging allerding sehr fahrlässig mit ihren Chancen um. Aber auch die Spielgemeinschaft vergab beste Torchancen. In der 60. Minute brachte dann Tobias Vierneißel der Heimelf die 3:0 Führung. Der Gast gab aber nicht auf und versuchte seinerseits alles, um die Partie zu drehen. Dennis Dittrich vom FC gelang in der 78. Minute den Spielstand auf 3:1 zu verkürzen. Das Spiel wurde weiterhin sehr intensiv geführt und beide Mannschaften gaben alles. Als dann Henning Westphal in der 87. Minute auf 4:1 erhöhte war die Partie gelaufen.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16

 

 Reserve
Tore: (08.) 1:0 Manuel Honikel, (81.) 2:3 Witalis Wasemüller


Gegen einen ebenbürtigen Gegner aus Creglingen musste die Reserve der SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim leider eine Niederlage einstecken. Die SGM begann zwar recht stark und konnte bereits in der 8. Minute durch Manuel Honikel die Führung erzielen, doch im weiteren Spielverlauf zeigten die Gäste keine Schwäche und hielten konstant dagegen. Beide Mannschaften erspielten sich zahlreiche Tormöglchkeiten, die die Creglinger in der 16. Minute, 47. Minute und 76. Minute zur 1:3 zur Führung nutzen. In der 81. Minute gelang zwar Witalis Wasemüller noch der 2:3 Anschlusstreffer, doch bis zum Schlusspfiff wollte kein weiteres Tor mehr für die SGM fallen.
Andreas Konrad


  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09

13. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe


150 SV Elpersheim

  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 2:2

 

150 SGM Loeffelstelzen
 

 
 Reserve
Ergebnis: 0:3
SV Elpersheim
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (29.) 1:1 Nikola Ilic, (46.) 2:1 Eigentor

Obwohl die Mannschaft seit sechs Spielen Ungeschlagen ist, tritt sie weiter auf der Stelle. Nur einige Sekunden haben zum Sieg in Elpersheim gefehlt.

Die SGM ließ dem Gegner in der Anfangsphase zu viel Platz, was dieser zur frühen Führung in der 5. Minute nutzte. Danach entwickelte sich eine zerfahrene Partie. Beide Mannschaften waren zwar bemüht, aber eine klare Linie war nicht zu erkennen. In der 37. Minute dann das 1:1 durch Nikola Ilic. Der Angriff benötigte nur zwei Ballkontakte vom eigenen Sechzehner bis zum Torerfolg. Auch in der Folge blieb das Spiel zerfahren. Gleich nach dem Wechsel setzte die Spielgemeinschaft den Gegner so unter Druck, daß sich daraus ein Eigentor entwickelte und Löffelstelzen-Mergentheim mit 2:1 in Führung brachte. Auch diese Führung brachte keine Ruhe ins Spiel und die Partie war weiterhin kein Fußball-Leckerbissen. In der 59. Minute hätte Elpersheim mit einer 100%igen Chance ausgleichen können, aber ein SGM-Spieler konnte den Ball gerade noch von der Linie kratzen. Aber auch Löff-MGH hätte die Partie vorentscheiden können. Der Elpersheimer Keeper rettete zwei mal als er alleine gegen den Gegner stand. In der Nachspielzeit passierte dann doch noch der, aus Sicht der SGM unnötigen Ausgleich durch den SV Elpersheim.


Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16

 

 Reserve


Das Spiel wurde wegen Spielermangel vom SV Elpersheim abgesagt. Dadurch wird das Spiel mit 0:3 für die SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim gewertet.

12. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SGM Loeffelstelzen  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 3:3

 

150 spvgg-gammesfeld
 

 
 Reserve
Ergebnis: 3:1
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim
  Spvgg Gammesfeld

1. Mannschaft

Tore : (9.) 1:1 Nikola Ilic, (45.) 2:1 Nikola Ilic, (80.) 3:2 Alexander Ilic
Bei dem hart umkämpften Match zwischen Löffelstelzen-Mergentheim und Gammesfeld sahen die Zuschauer zwar keinen Sieger, aber immerhin fünf Elfmeter. Im ersten Durchgang sorgten alleine vier Strafstöße für Aufregung. Nach sechs Minuten verwandelte Jan Langenbuch zum 0:1 für die Spvgg. Nur drei Minuten später der Ausgleich durch Nikola Ilic. Den dritten Elfmeter in der 36. Min. vergab Löff./MGH noch, aber den nächsten in der 45. wurde dann wieder von Nikola Ilic verwandelt. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und es hätten durchaus weitere Treffer fallen können. Nach dem Wechsel fighteten die Teams weiter um jeden Ball und aus einem undurchsichtigen gestochere in der 63. Minute vor dem SGM-Tor glich Martin Fischer für Gammesfeld aus. Auf beiden Seiten entstanden immer wieder gefährliche Torszenen bei dem schnellen Spiel beider Mannschaften. In der 80. Minute konnte Alexander Ilic einen dieser Angriffe erfolgreich für die SGM zur Führung abschließen. Drei Minuten später ertönte wieder ein Elfmeterfpiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters Olaf Henschel aus Westheim. Jan Langbuch von Gammesfeld nutzte diesen zum 3:3 Ausgleich. Auch in der Folge spielten beide Teams bis zur letzten Sekunde auf Sieg.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16

 

 Reserve

Tore : (06.) 1:0 Eigentor, (61.) 2:1 Julian Baier, (69.) 3:1 Joschka Maximillian Jurasek

An diesem verregnetem Spieltag zeigte die SGM-Reserve nur wenig von ihrem spielerischen Können der letzten Spieltage. Mit ungenauen Pässen und Spielzügen ließ man den Gast aus Gammesfeld sehr viel Spielraum und hatte nur wenig Tormöglichkeiten. Nur mit Hilfe eines Gammesfelder Spielers, der einen unglücklichen Rückpass über den eigenen Torwart ins Tor schoss, konnte die SGM in Führung gehen. Kurz vor der Halbzeit konnte Gammesfeld dann mit einem Strafelfmeter dann sogar noch ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel kamm die SGm dann besser ins Spiel und setzten die Gammesfelder immer mehr unter Druck und erspielten sich zahlreich Torchancen. Eine davon nutzte Julian Baier in der 61. Minute zur 2:1 Führung und nur wenige Minuten später erzielte Joschka Maximillian Jurasek sogar noch das 3:1.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06

Alte Herren - Kirchweihspiel in Geiselwind


Wappen Geiselwind
  
     AH-Mannschaft    
Ergebnis: 6:11
 
SVL Logo
 
 
             AH TSV Geiselwind           
  AH SV Löffelstelzen

AH-Mannschaft

Mit einer stattlichen Anzahl von 17 Spielern reiste die SVL AH-Mannschaft zum alljährlichen Kirchweih-Spiel nach Geiselwind an. Mit diesem Überangebot an Spielern zeigte man zwar kein technisch perfektes Spiel, dafür aber ein Torreiches. Mit Treffern von Michael Müller, Johannes Lind, Ansgar Weiß, Uli Vierneißel und unserem Neuzugang Pfarrer Basil erspielte man sich einen grandiosen 6:11 Sieg und konnte danach mit breiter Brust die danach folgenden abendlichen Kirchweih-Feierlichkeiten im Hotel Krone bis zur frühen Morgenstunde besuchen.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16
  • Bild_17
  • Bild_18

 

 11. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe


150 Hohebach
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 0:5
 
150 SGM Loeffelstelzen 
 
 Reserve
Ergebnis: 1:4
             TSV Hohebach            
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : 0:1 (11.) Henning Westphal,0:2 (14.) Nikola Ilic, 0:3 (20.) Fabian Dörschner, (35.) 0:4 (25.) Manuel Honikel, 0:5 (55.) Nikola Ilic

Mit einer eindrucksvollen Leistung zeigte die SGM von der ersten Minute an wer Herr auf dem Platz war. Mit seinem überaus schnellen Spiel lag die SGM bereits nach 25 Minuten durch Tore von Henning Westphal, Nikola Ilic, Fabian Dörschner und Manuel Honikel mit 0:4 klar in Führung. Nach dem Seitenwechsel merkte man, das das schnelle Spiel der 1. Halbzeit an den Kräften der SGM-Spieler zerrte und man nahm etwas Gas vom Spielgeschehen. Die SGM erspielte sich zwar immer noch Tormöglichkeiten doch auch der Gastgeber Hohebach drückte nun aufs Tor der Gäste aber ohne nennenswerten Erfolg. Mit dem fünften Tor des Tages in der 55. Minute wiederrum durch Nikola Ilic war das Spiel dann in sicheren Händen der Spielgemeinschaft.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07

 

 Reserve

Tore : (39.)0:1 Patrick Blazic, (55.) 1:2 Julian Baier, (70.) 1:3 Patrick Blazic, (75.) 1:4 Jörg Lehmann

Die SGM-Reserve war in der Partie gegen den TSV Hohebach spielbestimmend und erspielte sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Aber erst in der 39. Minute gelang Patrick Blazic der verdiente Führungstreffer. Kurz nach dem Seitenwechsel wurde es nochmal turbulent als Hohebach auf 1:1 ausgleich konnte. Doch nur wenige Minuten später konnte der eingewechselte Julian Baier die Führung wieder herstellen. Im weiteren Spielverlauf riss die SGM wieder das Zepter an sich und mit weiteren Toren durch Patrick Blazic in der 70. Minute und Jörg Lehmann in der 75. Minute war die Begegnung zu Gunsten der SGM gelaufen.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08

 10. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe


150 tsv-schrozberg
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 1:3
 
150 SGM Loeffelstelzen 
 
 Reserve
Ergebnis: 2:2
             TSV Schrozberg              
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (10.) 0:1 Nikola Ilic, (17.) 0:2 Sebastian Schumm, (35.) 0:3 Alexander Ilic

Eine über weite Strecken glanzvolle Vorstellung bot die SGM Löffelstelzen/Mergentheim auf dem nassen Rasen des Schrozfelder Sportplatzes. Allerdings befleckt wieder ein grober, dummer Fehler das Gesamtbild.

Die Spielgemeinschaft war heiß auf das Spiel und wollte schon früh die Führung. Dies gelang auch in der 10. Minute Nikola Ilic, der nach einem schönen Spielzug aus spitzem Winkel traf. Schrozberg versuchte zwar ihrerseits alles, konnte aber gegen die kompakt stehende Schabert-Elf nichts ausrichten. Nur sieben Minuten später brachte Sebastian Schumm den Ball mit einem Freistoß im gegnerischen Gehäuse unter. Ein Angriff auf den nächsten rollte Richtung Schrozberger Tor und in der 35. Spielminute gelang Alexander Ilic der Treffer zum 3:0. Alles sah nach einem Debakel für den TSV aus. Es blieb aber bei dieser Führung bis zum Halbzeitpfiff des hervorragend leitenden Schiedsrichters. Im zweiten Durchgang gab Schrozberg zwar alles, aber spätestens an der Abwehrreihe der SGM Löff/MGH blieben die Spieler hängen. Sie konnten keinen einzigen Schuß auf das Gästetor abfeuern. Die SGM kontrollierte weiter die Partie, aber keine der zahlreichen Chancen wurde zu weiteren Toren genutzt. Als dann alle schon auf den Schlusspfiff warteten, brachte ein Blackout des SGM-Keepers dem TSV die einzige Torchance in der zweiten Halbzeit durch einen Elfmeter, der zum 1:3 verwandelt wurde.

Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16

 

 Reserve

Tore : 1:0 Witalij Wasemüller, 2:0 Tobias Haug

Nur einen Punkt konnte die Reserve an diesem Spieltag gegen den TSV Schrozberg erringen. Zwar begann die SGM in der 1. Halbzeit spielbestimmen mit mehr als zahlreichen Tormöglichkeiten, doch leider fehlte immer wieder das letzte bisschen Glück zum Torefolg. Erst durch die Tore von Witalij Wasemüller und Tobias Haug konnte die SGM endlich verdient in Führung gehen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff musste man nach einem Foul im 16 Meterraum durch den daraus resultierenden Strafelfmeter den 1:2 Anschlusstreffer hinnehmen. In der 2. Halbzeit nahm die SGM das Spieltempo etwas herunter und Schrozberg konnte dadurch etwas mehr Spielanteile gewinnen. Immer und immer wieder kamen sie dem SGM-Tor gefährlich nahe, zum Glück ohne nennenswerte Chancen. In den letzten Spielminuten rechnete man schon mit dem Sieg der SGM als Schrozberg doch nochmal aufs Tor stürmte und sozusagen mit dem Abpfiff durch ein Eigentor den 2:2 Ausgleichstreffer erzielte..
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08