Back to Top

 

SV Löffelstelzen 1964 e.V.

34. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SGM Loeffelstelzen  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 4:0

 

150 SGM Weikersheim Schaeftersheim
 

 
 Reserve
SPIELFREI
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim
  SGM TSV Weikersheim / Schäftersheim

1. Mannschaft

Tore : (9.) 1:0 Julian Baier, (52.) 2:0 Julian Baier, (75.) 3:0 Julian Baier, (79.) 4:0 Florian Wattke

Zum Saisonabschluss erspielte sich die Spielgemeinschaft Löffelstelzen/Bad Mergentheim einen souveränen Sieg auf dem Löffelstelzer Berg. Schon in der 9. Minute erzielte Julian Baier, der zu seinem Heimatverein zurückwechselt, das 1. Seiner drei Tore. Die ersatzgeschwächte SGM Weikersheim/Schäftersheim wehrte sich tapfer und hatte auch immer wieder gefährliche Szenen. In der zweiten Halbzeit machte die Heimelf dann allerdings alles klar. Das Tor in der 52. Minute war die Vorentscheidung. Obwohl Weikersheim/Schäftersheim auch zu diesem Zeitpunkt das Spiel noch nicht verloren gab, beherrschte Löffelstelzen/Mergentheim das Geschehen. Mit einem Doppelschlag in der 75. durch Julian Baier und der 79. Minute durch Florian Wattke war die Partie dann entschieden.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16
  • Bild_17
  • Bild_18
  • Bild_19
  • Bild_20
  • Bild_21
  • Bild_22
  • Bild_23
  • Bild_24



33. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 fc-billingsbach
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 3:1

 


150 SGM Loeffelstelzen 

 
 Reserve
Ergebnis: 1:3
FC Billingsbach
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (58.) 1:1 Henning Westphal

Als Gast beim abstiegsgefährdeten SV Billingsbach hatte die SGM Löffelstelzen/Mergentheim kein leichtes Spiel. Die Heimelf baute von Anfang an Druck auf und spielte sehr aggressiv, ohne dabei unfair zu sein. Die SGM reagierte in der Phase mehr als sie agieren konnte. Chancen entstanden auch nur für den SVB. Nach einer halben Stunde bekam die Spielgemeinschaft das Spiel aber immer besser in den Griff, ohne allerdings richtig gefährlich zu werden. Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte ein Missverständnis von Abwehr und Torwart für das Führungstor von Billingsbach. Mit einem schönen Angriff, der souverän in der 57. Minute von Henning Westphal abgeschlossen wurde, war das Spiel wieder offen. Fünf Minuten später zeigte der Schiedsrichter allerdings auf den Punkt und so geriet die SGM wieder in Rückstand. Jetzt stellte sie auf Dreierkette um und warf alle Kräfte nach vorn. Das ermöglichte dann wiederum dem SVB Konterchancen. Die Spielgemeinschaft Löffelstelzen/Mergentheim versuchte alles um den Ausgleich zu erzielen. Das Tor gelang dann aber Billingsbach in der 92. Minute nach einem Konter.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16


 

 Reserve

Tore : (13.) 0:1 Peter Müller, (61.) 0:2 Peter Müller, (72.) 0:3 Peter Müller

Einen fast ungefährlichen Sieg holte sich die Reserve der SGM gegen den Gastgeber Billingsbach. Die SGM begann druckvoll und kampfstark und erspielte sich schnell gefährlich Tormöglichkeiten. Bereits in der 13. Minute konnte Peter Müller den Führungstreffer erzielen. Billingsbach versuchte zwar gegen zu steuern, konnte aber an diesem Tag nichts gegen die gute Abwehr- und Mittelfeldmannschaft ausrichten. Aber es dauerte erst bis nach dem Seitenwechsel, bis die SGM ihre Führung weiter ausbauen konnte. In der 49. Minute glaubte man einer Fehlgeschlagen Flanke von Christian Haug schon für verloren, doch abermals Peter Müller konnte sich den Ball noch zurück erkämpfen und nach einem verstolpere des Billingsbacher Keeper konnte Müller auf 0:2 erhöhen. Und so ging es auch im weiteren Spielverlauf weiter – Löffelstelzen/bad Mergentheim erspielte Chancen um Chancen, doch meist ohne nennenswerten Erfolg. Erst in der 69. Minute gelang es wieder einmal Peter Müller den Ball in Tor der Gäste zu versenken. Wegen Fehlens von Ersatzspielern musste die SGM dann ab der 72. Minute in Unterzahl weiter spielen. Dies nutzen jetzt die Gastgeber und versuchten mit gefährlichen Kontern die SGM-Abwehr und Mittelfeldmannschaft unter Druck zu setzen. In der 84. Minute gelang ihnen dann auch der einzige Anschlusstreffer zum Endstand von 1:3
Andreas Konrad

  • Bild_01_scaled
  • Bild_02_scaled
  • Bild_03_scaled
  • Bild_04_scaled
  • Bild_05_scaled
  • Bild_06_scaled
  • Bild_07_scaled
  • Bild_08_scaled


32. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe

150 SGM Loeffelstelzen        1. Mannschaft    
Ergebnis: 3:1

 150 SV Westernhausen


 

 
 Reserve
2:3
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim
  SV Westernhausen


1. Mannschaft

Tore : (4.) 1:0 Fabian Dörschner, (44.) 2:1 Manuel Honikel, (75.) 3:1 Alexander Ilic


Die SGM Löffelstelzen/Mergentheim gewinnt verdient bei sommerlichen Temperaturen im Deutschorden Stadion gegen die Gäste aus Westernhausen. Die Gäste wussten von Anfang an, dass sie heute gewinnen mussten, um sich Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Dies wurde bereits in der 4 Minute durch einen direktverwandelten Freistoß von F. Dörscher gedämpft. Fast im Gegenzug konnten die Westernhäuser einen Abstimmungsfehler in der Innenverteidugung durch Ostertag zum Ausgleich verwerten. In der Folge war es dem Gästekeeper, Michael Schulz, zu verdanken, dass die Gäste noch im Spiel blieben, der mehrere Torchancen mit guten Paraden vereitelte. Kurz vor der Halbzeit war es Honikel der den 2:1 Halbzeitstand herstellte.
Nach dem Seitenwechsel war die Heimmannschaft wieder das stärkere Team und erspielte sich mehrere Möglichkeiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Das Gästeteam war lediglich durch lange Bälle gefährlich und hatte Mitte der zweiten Halbzeit eine Einschusschance, die der Heimtorwart gut parierte. Der Entstand zum 3:1 stellte A- Illic her und erlöste die heimischen Fans beim letzten Saisonspiel in Bad Mergentheim.
Der Schiedsrichter Thorsten Genthner aus Michelfeld leitete die Partie souverän und tadellos.
Witalj Wasemüller

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16

31. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 creglingen
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 3:1

 


150 SGM Loeffelstelzen 

 
 Reserve
Ergebnis: 3:0
FC Creglingen
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (51.) 3:1 Julian Baier (Elfm.)

Eine herbe Niederlage fing sich die 1. Mannschaft an diesem Spieltag gegen den Gastgeber Creglingen ein. Mit drei einfachen Standardsituationen wie z.b. Freistoß und Eckbällen gingen die Creglinger mit 3:0 in Führung. Auch die Spielgemeinschaft hatten eine 100% Tormöglichkeit, die aber vom Schiedsrichter für ungültig erklärt würde. Nach dem Seitenwechsel kam die SGM zunehmend besser ins Spiel und auch immer wieder gefährlich vor das Tor der Gastgeber. Aber erst in der 51. Minute könnte Julian Baier nach einem Handspiel den daraus resultierenden Elfmeter zum 3:1 Anschlusstreffer versenken. Auch im weiteren Spielverlauf versuchte die Spielgemeinschaft mit mehreren Torchancen aufzuholen, was aber leider nicht mit Erfolg gekrönt wurde.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08


 

 Reserve

Tore :

Keine Chance hatte die Reserve der Spielgemeinschaft gegen den TSV Creglingen. Bereits frühzeitig gingen die Gastgeber nach einem Torwartfehler in Führung und attackierten auch im weiteren Spielverlauf die SGM mit zahlreichen Tormöglichkeiten die bis zur Halbzeit mit zwei weiteren Toren zum Erfolg führten. Nach dem Seitenwechsel könnte die SGM zwar endlich ein bisschen spielerisch aufschließen aber mit ungenauen und all zu oft zu lässigem Spiel kam man nur ungefährlich und erfolglos vors Creglinger Tor.
Andreas Konrad

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04


30. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 SGM Loeffelstelzen  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 1:0

 

150 SV Elpersheim
 

 
 Reserve
SPIELFREI
SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim
  SV Elpersheim

1. Mannschaft

Tore : (88.) 1:0 Henning Westphal

Die Partie auf dem Löffelstelzer Berg hatte nicht das höchste Niveau. Zusätzlich behinderten starke Windböen ein besseres Spiel. Obwohl die Spielgemeinschaft Löffelstelzen/Mergentheim leichte spielerische Vorteile gegenüber Elpersheim hatte, entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Die besseren Torchancen ergaben sich allerdings in der Anfangsphase für den SVE. Zwei mal klärte der bestens aufgelegte Keeper der SGM, Tobias Haug 100 prozentige vor dem heranstürmenden Gegner. Bis zur Pause spielte sich dann das meiste im Mittelfeld ab. Nach dem Wechsel kam die SGM besser aus der Kabine und konnte ihrerseits einige sehr gute Chancen generieren. In der 63. Minute musste dann die Partie wegen eines Gewitters für 15 Minuten unterbrochen werden. Danach taten sich beide Teams schwer wieder in das Spiel zu finden. Mit der Zeit wurde Löffelstelzen/Mergentheim dominanter und hatte in der 81. Minute einen Lattentreffer. Die Mannschaft spielte weiter auf Sieg und wurde in der 88. Minute auch mit einem Treffer belohnt. Der Ball wurde für Henning Westphal schön durchgesteckt, der das Ding am Keeper vorbei ins Tor zirkelte. Obwohl Elpersheim auch in den fünf Minuten Nachspielzeit alles versuchte, blieb es bei dem alles in allem verdienten Sieg für die SGM.
Bruno Schumm

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16



29. Spieltage Kreisliga A3 Hohenlohe



150 spvgg-gammesfeld
  
     1. Mannschaft    
Ergebnis: 1:5

 


150 SGM Loeffelstelzen 

 
 Reserve
Ergebnis: 2:2
Spvgg Gammesfeld
  SGM SV Löffelstelzen / VFB Bad Mergentheim

1. Mannschaft

Tore : (41.) 0:1 Julian Baier, (43.) 0:2 Alexander Ilic, (48.) 0:3 Nikola Ilic, (75.) 1:4 Tobias Vierneißel, (79.) 1:5 Alexander Ilic

Die erste halbe Stunde war noch sehr ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Dann wurde die Spielgemeinschaft Löffelstelzen/Bad Mergentheim aber nach und nach im Gammesfelder Stadion überlegener. Julian Baier leitete den Sieg für die SGM mit einem humorlosen satten Schuss bei einem direkten Freistoß in der 41. Minute ein. Nur zwei Minuten später war wieder ein Freistoß, allerdings vor dem SGM-Strafraum, Auslöser für das 2:0. Der Ball wurde von der Mauer abgeblockt und sofort in die Spitze gespielt, wo Alexander Ilic souverän abschloss. Nach der Halbzeitpause spielte die SGM weiter sehr konzentriert und ließ der Spvgg nicht viel zu. Selbst schaltete sie blitzschnell um und brachte Gammesfeld immer wieder in Verlegenheit. In der 48. Minute erhöhte Nikola Ilic mit einem feinen Solo auf 3:0. Die Heimelf gab aber nie auf und kam auch in der 68. Spielminute zum 1:3 Anschlusstreffer. Gammesfeld versuchte in der Folge alles, um nochmals heranzukommen. Das eröffnete aber Löffelstelzen/Mergentheim Räume, die die Mannschaft zu nutzen wusste. Tobias Vierneißel spitzelte den Ball in so einer Situation in der 75. Minute am gegnerischen Keeper vorbei ins Tor zum 4:1. Das 5:1 vier Minuten später wiederum durch Alexander Ilic brach dann den letzten Willen des Gegners.
Bruno Schumm

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08
  • Bild_09
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16


 

 Reserve

Tore : (10.) 0:1 Henning Westphal, (61.) 1:2 Fabian Dörschner

  • Bild_01
  • Bild_02
  • Bild_03
  • Bild_04
  • Bild_05
  • Bild_06
  • Bild_07
  • Bild_08